Herbstliche Landpartie am Schloss Wocklum

+
Am ersten Oktoberwochenende findet rund um Schloss Wocklum in Balve wieder die herbstliche Landpartie statt, zu der mehr als 120 Aussteller erwartet werden.

Wocklum - Wenn sich die Blätter bunt färben und sich die ersten Nebel in die Täler des Sauerlandes senken, ist es wieder Zeit für die herbstliche Landpartie auf Schloss Wocklum. Die nächste Auflage der Lifestyle-Messe wird vom Freitag, 5. Oktober, bis Sonntag, 7. Oktober, mit mehr als 120 Ausstellern und einem Rahmenprogramm fortgesetzt.

Mit den dekorierten weißen Pagodenzelten verwandelt die herbstliche Landpartie das historische Ambiente von Schloss Wocklum wieder in einen besonderen Messeort. „Es sind perfekte Rahmenbedingungen, unter denen mitten im Indian Summer Schönes und Nützliches für Haus, Garten, Freizeit und Lebensart angeboten wird“, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters Rainer Timpe. 

Abgestimmt auf die Jahreszeit gibt es vor allem praktische und kleidsame Produkte für Herbst und Winter: Stiefel, Schals, Pullover, Hüte, Kamine und Öfen, Gewürze und Kräuter, aber auch Mode und Schmuck sowie am Samstag und Sonntag jeweils die Dästimo-Modenschau mit Kleidung aus Dänemark. 

Dem Veranstalter geht es nach seiner Darstellung nicht nur um den Konsum im Grünen, sondern „vor allem um eine besondere Atmosphäre, in welcher der Landpartieeffekt besonders gut zum Tragen kommt“, wie Timpe erklärt. „Deshalb verpflichten wir nicht nur sehr individuelle Aussteller, die hohe Qualität bieten, sondern auch Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen“. 

In diesem Jahr stechen die Künstler von „Panama Red“ heraus, die von der Musikpresse mehrfach als bestes deutsches Folk-Duo ausgezeichnet wurden. Ein Klassiker auf den Landpartien ist Claus Thormälen (Piano), der mit Alexander Reffgen (Saxofon) mit Jazz und Evergreens im Teehaus für stimmungsvolle Unterhaltung sorgen möchte. Für die großen Klangkulissen sorgen die Jagdhornbläser der Hegeringe aus der Region und der Chor Barditus aus Sundern. 

Als Highlight gilt der Auftritt der niederländischen Gänsekapelle mit ihren Tambourmajors – sie sollen ebenso für besondere Aufmerksamkeit sorgen, wie die Horus-Falknerei mit ihren Greifvögeln und irischen Wolfshunden. Dabei sind auch die beiden Diabolo-Weltmeister Max und Benno aus Berlin als Duo „Twin Spin“. 

Rollende Waldschule und Clown Momo 

Weil die Landpartie ein Fest für die ganze Familie sein soll, lädt die Rollende Waldschule vor allem die Kinder ein, sich mit der forstlichen Welt zu beschäftigen. Ebenfalls für Kinder gibt es ein historisches Karussell und Clown Momo wird auf dem gesamten Landpartie-Gelände seine Späße treiben. 

Rudolf Rath und Siegfried Keil, beide Kenner des Adelsgeschlechts derer von Landsberg-Velen, laden zu Schlossführungen und Vorführungen auf der Schlossorgel ein. 

Dazu gibt es ein aus der Region stammendes Angebot an Speisen und Weine von bekannten Weingütern und ausgezeichneten Winzern.

Geöffnet ist die Landpartie auf Schloss Wocklum in Balve an allen drei Tagen jeweils von 10 Uhr bis 19 Uhr. Am Freitag wird um 18.30 Uhr eine Hubertusmesse gefeiert. Der Eintritt beträgt 10 Euro pro Person, Kinder unter 15 Jahren zahlen in Begleitung Erwachsener keinen Eintritt. Hunde an der Leine sind auf dem Gelände erlaubt. Ein besonderes Angebot bietet Veranstalter Rainer Timpe für den Freitag an: An diesem Tag gibt es drei Tickets zum Preis von zweien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare