800.000 Euro investiert

„Heimathafen“ der Bäckerei Grote in Sundern eröffnet am Mittwoch

+
Nach dem "Dankeschön-Abend" am Montag geht der Betrieb im "Heimathafen" ab Mittwoch richtig los.

Langenholthausen/Amecke - Der „Heimathafen“ der Bäckerei Grote an der Sorpe in Amecke öffnet nach rund einem Jahr Bauzeit am Mittwoch ab 7 Uhr erstmals für die Öffentlichkeit.

Ein Team aus 40 Mitarbeitern wird sich ab sofort täglich von 7 bis 22 Uhr (Freitag und Samstag von 7 bis 24 Uhr) um die Gäste kümmern. 

„Wir setzen hier auf ein ganzjährig angelegtes Konzept“, erklärt Junior-Geschäftsführer Carl Grote den „Bäckeraunt“, in dem Bäckerei und Restaurant eine Einheit bilden sollen. Denn Essen à la carte gehört zum Angebot, aber auch Kuchen und Torten sowie die neueste Brotkreation der Bäckerei Grote, die „Sorpekruste“. 

"Dankeschön-Abend" für die Handwerker

Kostproben wurden am Montag schon einmal geladenen Gästen und Handwerkern bei einem „Dankeschön-Abend“ serviert. „Mit diesem Bau wird auch unsere Heimatverbundenheit deutlich, denn 90 Prozent der Gewerke kommen aus Sundern und Balve“, sagt Grote. 

Zusammen arbeiteten nicht nur die Handwerker, sondern auch Familie Grote aus Langenholthausen mit dem Investorenehepaar Johannes und Annette Becker aus Amecke. Etwa 800 000 Euro kostete der Neubau; auf zwei Etagen stehen jeweils 200 Sitzplätze im Innen- und Außenbereich zur Verfügung. „Uns sind vom Ordnungsamt 300 von 400 Plätzen genehmigt worden“, so Carl Grote.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare