Hegering spendet für den Nachwuchs

Nicht nur die Leiterinnen der Kindertagesstätten freuten sich über die Spenden, sondern auch die Kinder, denen das Geld des Hegerings letztlich zugute kommt. Insgesamt 1000 Euro hatte der Hegering im Rahmen des Affelner Bauernmarktes eingenommen. - Foto: Kolossa

Balve/Garbeck - Jeweils 250 Euro – den Erlös der Tombola im Rahmen des Affelner Bauernmarktes – übergaben Maria Watermann, Obfrau für Lernort Natur und Öffentlichkeitsarbeit des Hegerings Balve, und Schriftführer Bernd Ahlemeyer am Montag an die Teams dieser vier Kindergärten: Familienzentrum Heilige Drei Könige Garbeck, Kinderkreisel Balve, Evangelischer Kindergarten, DRK-Kindergarten Langenholthausen.

Elisabeth Dippong, die Leiterin des Familienzentrums, sieht das Geld im Kauf von Baumaterial gut angelegt, Anja Sandern vom Evangelischen Kindergarten möchte die Spende in die Förderung der U3-Betreuung investieren, Stephanie Hagen-Severin und Claudia Pampuch vom Kinderkreisel möchten einen Lern- und Naturkoffer von dem Geld mitfinanzieren. Das Team der Kindertageseinrichtung in Langenholthausen konnte nicht an dieser Spendenübergabe teilnehmen.

Dass wieder 1000 Euro am Stand des Hegerings Balve mit der Rollenden Waldschule zusammenkamen, freut die Spender. Ihr Dank geht an die Helfer sowie an die etwa 30 Sponsoren, die mit Geld- und Sachspenden die circa 500 Tombola-Preise ermöglichen. Hauptpreise waren diesmal ein Trampeltrecker und ein Rasenmäher.

Die nächsten Aktionen des Hegerings sind die Mitgestaltung des Balver Stadtfestes und die Hubertusmesse im Rahmen der Herbstlichen Landpartie am 30. September um 18 Uhr in Wocklum. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.