Hegering: Bläsergruppe hofft auf neue Mitstreiter

Stephan Honert (links) übergibt die Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft an Franz Danne und Heinz Vogel.

BALVE - Franz Danne und Heinz Vogel halten dem Hegering Balve seit 40 Jahren die Treue. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Samstag wurden sie mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Über eine solche Auszeichnung durften sich auch Paul Stüeken und Peter Glasmacher freuen. Sie sind seit 25 Jahren Mitglieder des Hegerings.

Knapp 100 Hegeringsmitglieder wohnten im Anschluss an die Ehrung der Trophäenschau bei. Horst Stamm bescheinigte den Jägern einen Planabschuss von rund 100 Prozent – und ehrte besonders erfolgreiche Waidmänner. Die Goldmedaille für den stärksten Bock mit einem Gehörngewicht von 341 Gramm erhielt Dr. Johann Stachow aus dem Revier Grübeck, die Silbermedaille für den zweitstärksten Bock (328 Gramm) nahm Dr. Herbert Mussnig aus dem Revier Mellen entgegen. Die Bronzemedaille (297 Gramm) ging an Josef Beham aus dem Revier Garbeck II.

Anschließend blickten die Obleute auf die Aktivitäten des vergangenen jahres zurück. Alois Cormann berichtete, dass die Jagdhornbläser unter anderem aus Anlass von Geburtstagen oder Beerdigungen im Einsatz seien. Nachwuchs für die Bläsergruppe werde dringend gesucht. Ein erstes Treffen für Interessierte sei für Samstag, 6. April, um 17 Uhr im DEVK-Gebäude (alter Pferdestall) geplant. Jagdhörner könnten sich die Interessenten zunächst ausleihen, betonte Cormann. Christopher Wortmann stellt sich als Übungsleiter für den Nachwuchs zur Verfügung. Die Bläsergruppe hofft auf viele Interessenten. Ansprechpartner ist Björn Freiburg, Telefon 01 70 /4 90 72 64. Die regulären Übungsabende finden im 14-tägigen Rhythmus statt. Das nächste Treffen ist für den 15. April an der St. Johannes-Kirche in Langenholthausen geplant.

Fred-Uwe Gerdes, Obmann für das Schießwesen, konnte einen Aufwärtstrend beim Hegeringschießen vermelden. 19 Mitglieder zielten so gut, dass sie die Hegering-Jahresnadel entgegennehmen konnten und nun im Besitz des Schießnachweises für Jagden im Staatsforst sind.

Die jungen Jäger bieten unter Federführung von Björn Freiburg Hilfe bei Revierarbeiten an. Sie seien auch gerne als Treiber oder Schützen behilflich.

Maria Watermann berichtete über Aktionen in Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsarbeit. So besuche sie mit der Rollenden Waldschule zahlreiche Schulen und Kindergärten in Balve. Auch im Altenpflegeheim St. Johannes und beim Stadtfest sei die Waldschule präsent. Während des Affelner Bauernmarkt biete sich die Möglichkeit, eine Verlosung anzubieten, die dank der Geld- und Sachspenden stets sehr erfolgreich sei. Der Erlös werde karitativen Einrichtungen gespendet. In diesem Zusammenhang bedankte sich Watermann bei allen Helfern und den Sponsoren.

Auch in diesem Jahr ist der Terminkalender der Hegeringsmitglieder gut gefüllt: Am 19. April findet um 18 Uhr im Neuenrader Kaisergarten die Jahreshauptversammlung der Märkischen Kreisjägerschaft statt. Dort werde der Präsident des Landesjagdverbandes, Ralph Möller-Schallenberg, zu jagdpolitischen Themen Stellung beziehen. Der Landesjägertag ist für den 15. Juni in Münster geplant.

Der Winterfuchsansitz soll im Januarmond (10. bis 12. Januar des kommenden Jahres) stattfinden. Termine für Taubentage und den Wandertag würden frühzeitig bekannt gegeben, hieß es.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare