Seniorenheim in Balve-Garbeck

Haus Annabell: Kreis spricht mit Betreiber über Umbaupläne

Das Seniorenheim Haus Annabell in Garbeck. Die Einrichtung steht seit Oktober 2018 leer.
+
Das Seniorenheim Haus Annabell in Garbeck. Die Einrichtung steht seit Oktober 2018 leer.

Wie es mit dem im Oktober 2018 geschlossenen Seniorenheim Haus Annabell im Tiefental in Garbeck weitergeht, bleibt für die Öffentlichkeit völlig unklar.

„Die Heimaufsicht des Märkischen Kreises steht in ständigem Kontakt mit dem Betreiber“, teilte Hendrik Klein, Pressesprecher des Märkischen Kreises, auf Anfrage mit.

„Das bislang letzte Gespräch mit Martin Betker fand am Montag statt“, so Klein. Betker ist Geschäftsführer der Vita Vitalis gmbH mit Sitz in Werdohl. Ihr untersteht die Seniorenheim Haus Annabell GmbH. Angaben zum Inhalt des Gesprächs wollte Klein nicht machen. Der Kreis-Pressesprecher sagte lediglich: „Die Planungen für den Umbau von Haus Annabell laufen.“ Martin Betker war trotz mehrerer Nachfragen für die Redaktion nicht zu erreichen.

Einrichtung ist geschlossen

Das Haus Annabell war im Oktober 2018 geschlossen worden. Kurzfristig mussten seinerzeit alle 33 Heimbewohner, darunter auch Demenzkranke, ihre Zimmer räumen. Alle kamen in anderen Pflegeeinrichtungen in der Region unter. Das komplette Personal wurde entlassen. Begründet wurde die Schließung damals mit einer geplanten umfassenden Renovierung sowie einer Erweiterung des Gebäudes. Nach außen hin sichtbar ist in der Immobilie seitdem jedoch nichts passiert, die Einrichtung weiterhin geschlossen. Das Gebäude steht leer.

Ende Februar hatte Kreis-Pressesprecher Klein auf Anfrage der Redaktion erklärt, der Betreiber des Hauses Annabell wolle seine neuen Planungen in den nächsten Tagen der Heimaufsicht des Kreises vorstellen. Ob dies geschehen ist und wie diese Planungen aussehen, war bislang nicht zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare