Harmonie im Sound-Gewitter

+
Die Rockfans im Felsendom waren begeistert.

BALVE - Schon Samstagmittag saßen zahlreiche Fans mit kühlen Getränken vor der Balver Höhle. Ihre Wohnwagen und -mobile standen bei ihnen, während sie sich auf das fünfte German-Kultrock-Festival im Felsendom vorbereiteten.

Von Michael Koll

Viele Stunden später fand das Marathon-Konzert mit der Band Jane seinen Abschluss. Die Gruppe, die eigentlich geplant hatte, nach 42 Jahren im Rockzirkus ihren Abschied zu feiern, war von Fans weltweit bekniet worden, weiter zu machen. Und so kamen sie – Fans wie Jane-Musiker – auch erneut nach Balve.

1400 Konzertbesucher – zum Teil weit gereist – verfolgten den Gig mit einer tollen Lichtshow und einem gewaltigen Sound. Letzterer sorgte dafür, dass auch die Rockmusik-Anhänger, die sich vor der Höhle aufhielten, um die kulinarischen Angebote zu kosten, einen wahren akustischen Hochgenuss erlebten.

Und wer zwar in der Höhle war, sich aber nicht mehr nach ganz vorne an die Bühne durchkämpfen konnte, ging trotzdem mit. Die speziellen Gegebenheiten der Balver Höhle ließen die Welle der Begeisterung auch in die hinteren Reihen hinüber schwappen.

Seit Monaten war das German-Kultrock-Festival wieder einmal ausverkauft. Doch nicht nur dieser Umstand begeisterte die Veranstalter. Sie lobten vor allen Dingen auch die Fans, die total harmonisch miteinander umgingen und dabei sich und ihre Lieblingsmusik feierten. Es herrschte allüberall eine sehr gute, friedliche Stimmung.

Bereits jetzt können auf der Homepage www.german-kultrock.de Karten für die nächste Auflage des Festivals bestellt werden, welches am 16. August 2014 über die Bühne gehen soll.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare