Aktionen der Einzelhändler

„Happy Einkaufstag“ lockt Kunden nach Balve

+
Mit einer Kutschfahrt für den Schützenkönig Pfarrer Andreas Schulte begann auch in diesem Jahr der „Happy Einkaufstag“. Anschließend war in vielen Geschäften in der Innenstadt einiges los.

Balve – Mit dem „Balver Lied“ aus dem Glockenturm des Volksbank-Gebäudes wurde am Freitag der „Happy Einkaufstag“ in Balve eröffnet. Dazu fuhr die weiße Kutsche mit Schützenkönig Pfarrer Andreas Schulte und dem Vorsitzenden der St.-Sebastian-Schützen, Christoph Rapp, vor.

Es war ein kleiner Hauch von Schützenfest, der durch die mit Wimpelketten und Fahnen geschmückte Hönnestadt wehte, und der für etwas Normalität in Zeiten des Lockdowns sorgte. 

Fast schien es, als würde alles seinen gewohnten Gang gehen: Mit der Einstimmung auf das Schützenfest am Musikheim zu späterer Stunde und am Samstag dem offiziellen Programm mit Antreten und Abholen der Jubilare. „Unser Schützenfest-Wochenende konzentriert sich aber auf nur ganz wenige Stunden“, stellte Christoph Rapp fest. „Es gibt diesen offiziellen Teil mit der Kutschfahrt, am Samstag dann den Besuch des Königs mit Hofstaat am Altenheim und am Sonntag die Schützenmesse mit Kranzniederlegung.“ All dies sei sehr schnell vorbei und damit bedauerlich für die Schützen und die mitfeiernden Balver und ihre Gäste. 

Anstecker, Eisgutscheine und Rosen für den guten zweck

Am „Happy Einkaufstag“ beteiligten sich die Schützen mit einem Stand neben der Volksbank. Zudem verteilten sie auf dem Drostenplatz Anstecker, Eisgutscheine und Rosen gegen eine Spende. Der Erlös dieser Aktion wird zu gleichen Teilen an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe, den De-Cent-Laden und den Verein Therapeutisches Reiten gespendet. 

Happy Einkaufstag in Balve

Mittendrin war dabei der „himmlische Hofstaat“ von Pfarrer Andreas Schulte. Als König war er der Ehrengast des Tages, wurde deshalb von Volksbank-Teilmarktleiterin Daniela Vogel auch mit einem „Sekt to go“ begrüßt. „Ich wünsche allen einen tollen Tag“, sagte sie beim Anstoßen. „Und viel Freude.“ Der Schützenkönig kam in den Genuss einer Kutschfahrt bis zur Höhle und zurück, wobei ihn das Geschenk von Stadtmarketing-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer, ein Mammut, begleitete. Und auch die ersten „Bodo, das Balver Mammut“-Bücher wurden ausgeben. Von der Autorin Uta Baumeister handsignierte Exemplare gab es für die Kinder Aurelia Tegethof, Yan Linde und Svea Schwartpaul, die mit ihren Ideen den dritten Bodo-Band bereicherten. Der bei der Buchausgabe verhinderten Leonie Koralik wird ihr Buch nachgereicht. 

In den Geschäften war der Kunde König

In den Geschäften war der Kunde an diesen Tagen tatsächlich König, war doch eigens für ihn der Rote Teppich ausgerollt. So war viel los in der Innenstadt. Das schöne Wetter sorgte über die Aktionen der Einzelhändler hinaus für regen Zulauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare