1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

„Schwer, Personal zu finden“: Dennoch öffnet das Hallenbad Anfang des Jahres

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Die einstigen Lamellen über dem Becken wurden durch neue Balken und Deckplatten ersetzt.
Die einstigen Lamellen über dem Becken wurden durch neue Balken und Deckplatten ersetzt. © Kolossa, Julius

Ab Dienstag soll sich das Becken im Balver Hallenbad langsam wieder mit Wasser füllen, ab dem 4. Januar soll das Bad dann wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden, kündigte Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, bei einer Baustellenführung durch die seit Oktober geschlossene Einrichtung an. Und erläuterte zugleich, welche Arbeiten vorgenommen wurden und welche noch zum Abschluss gebracht werden, bevor die Grundreinigung erfolgen kann.

Balve – „Angefangen hat alles damit, dass sich die Lamellen am Hallendach über dem Becken lösten, sodass wir als Sicherheitsmaßnahme schließen mussten“, erinnerte Bathe an den Ursprung der Schließung. Bei den Arbeiten stellte sich dann heraus, dass auch die unter den Lamellen liegende Lüftungsanlage ausgetauscht werden musste. Diese wurde nun unterhalb der neuen Decke installiert – ebenso wie eine neue energiesparende LED-Beleuchtung. „Damit gehören die Röhren der Vergangenheit an.“ Die Decke über dem Becken hat derweil neue Holzbalken und Deckenplatten bekommen. Insgesamt investierte die Stadt für die Erneuerungen 70 000 Euro.

„Die größte Herausforderung bei dieser Maßnahme war es, auf die Lieferung des Materials zu warten“, erläutert Bathe weiter. Doch die Zeit wurde sinnvoll genutzt – beispielsweise für die alljährliche Wartung der Elektronik und Hydraulik der Zylinder und Kolben des Hubbodens, mit dem das Becken von 90 Zentimeter bis zu drei Meter abgesenkt werden kann. Und auch der Eingangsbereich wurde neugestaltet: Der Eintrittsautomat mit Drehkreuz – ein Relikt aus der Anfangszeit – ist abgerissen worden. Stattdessen hat man nun den freien Zugang zu den Umkleidekabinen. „Bezahlt wird dann beim Schwimmmeister“, kündigt Bathe an.

Auch der Eingangsbereich wurde neu gestaltet –  unter anderem ist das Drehkreuz verschwunden.
Auch der Eingangsbereich wurde neu gestaltet –  unter anderem ist das Drehkreuz verschwunden. © Kolossa, Julius

Allerdings stellt genau diese Position eine weitere Baustelle dar: Mehrmals in diesem Jahr hatte das Hallenbad außerplanmäßig geschlossen bleiben müssen – wegen des Ausfalls des stadteigenen Schwimmmeisters. Ersatz dafür gab es nicht, sodass die Sicherheit während des öffentlichen Badebetriebs nicht gewährleistet war. „Nein, wir haben noch kein zusätzliches Personal gewinnen können, und auch eine Kooperation mit anderen Städten, die uns Fachpersonal zur Verfügung stellen können, ist uns noch nicht gelungen. Personal ist schwer zu finden.“

Und doch soll das Hallenbad am Mittwoch, 4. Januar, ab morgens wieder geöffnet sein – tagsüber für Vereine, ab 20 Uhr für die Öffentlichkeit. „Dieses Hallenbad sehe ich als wichtige Einrichtung für Vereine, Schulen und auch die Öffentlichkeit, denn die Balver sollen schwimmen lernen.“ Das 16 Meter lange und acht Meter breite Schwimmbecken soll dafür Jung und Alt zur Verfügung stehen. Bereits im vergangenen Jahr war damit begonnen worden, das Bad nach und nach zu modernisieren: So wurden bereits in den Herbstferien des vergangenen Jahres die Deckenverkleidung samt Beleuchtung über dem Barfußgang von den Umkleidekabinen bis ins Schwimmbad erneuert. Und Bathe ist optimistisch: „Weitere Baustellen sind vorerst nicht zu erwarten.“

Auch interessant

Kommentare