Gute Laune beim 20. Martinsmarkt in Mellen

+
Beim 20. Mellener Martinsmarkt gab auch wieder besondere Dekorationsideen.

Mellen - „Lasst uns einige schöne und gemütliche Stunden in unserem wundervollen Golddorf verbringen“, sagte Mellens Ortsvorsteher Marco Voge am Sonntag während der Eröffnung des Martinsmarktes.

Bei frühlingshaften Temperaturen fand die traditionelle Veranstaltung bereits zum 20. Mal statt. Dass dennoch Feuerzangenbowle verkauft wurde, lag am Verkaufstalent von „Miraculix“. Für Erwachsene und Kinder pries er seinen Zaubertrank an, den er mit einer Kelle in Thermobecher ausschenkte.

Es stand gute Laune im Mittelpunkt, auch bei den Autofahrern, die in diesem Jahr von einem Parkservice der Amecker Feuerwehr profitierten. Die Parkplatzsuche verlief reibungsloser. Und wer von vornherein auf die Autoanreise verzichten wollte, der kam mit dem Bürgerbus oder ging mit Familie und Freunden zu Fuß nach Mellen.

Dort hatte das Organisationsteam im Vorfeld bei der Auswahl der Standbetreiber und deren Anordnung klug entschieden, denn es war für jeden Geschmack etwas dabei. Dabei wurden die Geschäfte aber weniger mit weihnachtlicher Dekoration, sondern vielmehr mit Speis und Trank gemacht. Die Erbsensuppe am Stand der Schützenbruderschaft musste angesichts der großen Nachfrage zuerst aus dem Angebot gestrichen werden. Mehrmals nachgeordert wurden Rosmarinkartoffeln und Leberkäse. Und auch der vom Sportverein angebotene Grünkohl mit Mettwurst war schnell ausverkauft, ebenso die in der großen Pfanne geschmorten Champignons.

Beliebt waren die Martinsbrezeln: 200 Stück wurden am Nachmittag an die Kinder verteilt. Auch der körbeweise angelieferte Nachschub war schnell vergriffen. Die Tombola erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit und viele Gästen fanden Gefallen an den Sachpreisen, die beim Torwandschießen lockten. Der treffsicherste Schütze konnte einen Kühlschrank mit nach Hause nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.