"Dabei sein ist alles"

AOK-Aktion: 188 „Laufwunder“ in Balve

+
Die Balver Grundschüler liefen am Freitag auf einer abgesteckten Strecke rund um das Schulgebäude.

Balve – 188 „Laufwunder“ gibt es an der Grundschule in Balve, denn jedes Kind ab der 1. Klasse hat am Freitag teilgenommen an einem Laufwettbewerb, bei dem 15, 30 oder 60 Minuten auf einer abgesteckten Strecke entlang der Schule gelaufen wurde.

Damit legten sich die Mädchen und Jungen mächtig ins Zeug für Urkunden, die sie selbst für ihre Leistung erhalten, aber auch ihre Klasse und die Schule. Unterwegs wurden die Läufer immer wieder von den Eltern und Lehrern angefeuert und neu motiviert. 

Für jeden ganz viel Lob hatte Sportlehrerin Anne Weidler übrig, wenn auch die Jüngsten schon 30 Minuten laufen wollten und diese Zeit auch durchhielten. „Ihr müsst trinken“, rief sie den Kindern immer wieder zu, die an der Schule mit Mineralwasser versorgt wurden. „Wir stellen diese Aktion unter das Motto: ,Du schaffst das’“, erzählte sie. 

Mit dem „Laufwunder“ nimmt die Grundschule an der AOK-Aktion „Dabei sein ist alles“ teil, bei der Einzel- und Gesamtlaufleistung belohnt werden. Dabei zeigte sich von Anfang an, dass alle zu Höchstleistungen aufliefen. Anne Weidler verfolgt mit der Teilnahme an der Aktion ein ganz bestimmtes Ziel: „Ich möchte den Kindern den Ausdauersport näher bringen. Sie sollen feststellen, dass Laufen und Bewegung gut tut.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare