Grundschule Garbeck: Wenig Unterstützung für den Förderverein

+
Der neue Vorstand mit Melanie Busche (vorne rechts), Vorsitzende, und Klaus Köster (links).

Garbeck - Schüler und Eltern profitieren vom Förderverein der Garbecker Grundschule – aber nur wenige tragen etwas dazu bei.

Nur acht neue Mitglieder wurden nach der Einschulung von 27 Kindern verzeichnet, denen drei Austritte gegenüber stehen. Mindestens sechs Euro beträgt der Jahresbeitrag – der Verein stellt jedem Kind jährlich 40 Euro bereit. 

Dem Verein stehen 118 Mitglieder zur Verfügung, von denen ein Teil aus ideellen Gründen die Treue halten – dieses Fazit zog Michael Steffin, Vorsitzender, während der Jahreshauptversammlung am Donnerstag.

Neuwahlen und Wiederwahlen

Er stellte sein Amt an diesem Abend zur Verfügung. Für ihn wurde Melanie Busche gewählt, neuer 2. Vorsitzender ist Klaus Köster (bisher Annemarie Fritz). Schulleiterin Dorothe Gastreich-Kneer dankte den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern: „Sie haben viel umgesetzt und dafür viele Stunden geopfert.“ 

Kassenwartin bleibt Renate Hoffmann; weiterhin im Amt bleibt auch Zita Predeek als Schriftführerin. Dass sich gleich drei neue Beisitzer zur Wahl stellten, stieß auf große Zustimmung der Versammlungsteilnehmer: Antje Noack, Sylvia Engelmann und Michael Volmer werden diese Ämter übernehmen. 

Investitionen für die Grundschule

Im vergangenen Jahr wurden etwa 3000 Euro in die Ausstattung der Schule investiert. Dazu gehören eine mobile Stereo-Anlage, Geschirr, die Gestaltung des Schulhofes, das gesunde Frühstück und die Fahrtkosten zum Kindermusical in der Balver Höhle. Für den Lesegarten wurden neue Bücher angeschafft und das Projekt „Klasse 2000“ finanziert.

In diesem Jahr nimmt sich der Förderverein die Anschaffung einer neuen Bühne für die Aula im Wert von etwa 800 Euro vor sowie die Ausrichtung des gesunden Frühstücks am 7. März; ebenso die Fahrt in die Höhle, diesmal zu Räuber Hotzenplotz, und die Teilnahme an der „Baumaktion 2017“. 

Spannend wird es 2018 – dann startet das Zirkusprojekt und die ganze Schule wird zu einer Manege. Für die Gesamtkosten in Höhe von 5500 Euro, von denen der Verein einen Teil übernimmt, werden noch Sponsoren gesucht. Ein Spendenlauf der Grundschüler findet ebenfalls statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare