Grüne stellen keine Kandidaten

Balve -  Bei der Kommunalwahl am 25. Mai werden keine Kandidaten von Bündnis 90/ Die Grünen auf den Balver Wahlzetteln stehen. Diese Entscheidung fiel bei der Mitgliederversammlung am Dienstag.

Otmar Hermanns, Ortssprecher, sagte am Mittwoch zu unserer Zeitung: „Für uns war, anders als in Neuenrade, keine Option, nur die Hälfte aller Stimmbezirke zu besetzen.“ Zwar würde das Potential in der Hönnestadt gesehen, dass Bündnis 90/ Die Grünen nach ihrer Abstinenz im Rat jetzt wieder bis zu acht Prozent der Stimmen erhalten könnten, doch könnte wegen der geringen Zahl an Kandidaten selbst bei einem Einzug in den Rat nur mit höchstens zwei Sitzen gerechnet werden: „Wir wollen kein Einzelkämpfertum unserer Leute, die dann in allen Ausschüssen sitzen müssten.“ Und dies sei vom Zeitaufwand nur schwer möglich. Dass diese Partei sich immer wieder ins Bewusstsein bringt, zeigte sie bei den Anti-Atom-Demonstrationen nach der Fukushima-Katastrophe; außerdem hatten sie im vergangenen Jahr zur „Zukunftswerkstatt“ eingeladen. Hier wurden Perspektiven für Stadt und Dörfer entwickelt, ein Konzept, das im Dorfentwicklungskonzept aufgegangen ist. Otmar Hermanns: „Auch in Zukunft werden die Bündnis 90/ Die Grünen von sich hören lassen.“ So laden sie bereits für den morgigen Samstag zur Teilnahme an der Energiewende-Demonstration in Düsseldorf ein. Abfahrt für alle Interessierten ist um 12 Uhr mit einem Bus am Bahnhofs-Parkplatz. - jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare