1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Grüne im MK wählen Landtagskandidaten noch einmal

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Sylvia Olbrich ist jetzt die Landtagskandidatin für die Grünen im Wahlkreis 122.
Sylvia Olbrich ist jetzt die Landtagskandidatin für die Grünen im Wahlkreis 122. © Grüne MK

Die Kandidatin der Grünen im Wahlkreis 122 für die Landtagswahl am 15. Mai steht fest: Der Name von Sylvia Olbrich aus Iserlohn wird auf den Wahlzetteln stehen, die in Menden, Hemer, Balve, Neuenrade und Plettenberg ausgegeben werden.

Märkischer Kreis ‒ Olbrich ist Ratsfrau im Iserlohner Stadtrat sowie Mitglied der Grünen-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Ortsverbände möchte ich einen großartigen Wahlkampf machen, damit wir ein gutes Ergebnis für die Grünen holen“, sagt Olbrich in ihrer Bewerbungsrede. Sie wurde dann während der digital geführten Versammlung des Kreisverbandes, an der 43 Mitglieder teilnahmen, mit 79 Prozent der Stimmen gewählt.

Kreissprecherin Marjan Eggers war im Gespräch mit der Redaktion zufrieden: „Dieses erste Meinungsbild muss aber noch durch die Briefwahl der insgesamt 210 Wahlberechtigten bestätigt werden.“ Sylvia Olbrich tritt zum ersten Mal im Wahlkreis 122 an. Ihre politischen Schwerpunkte setzt sie, wie sie auf der Internetseite der Grünen der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe informiert, in Personal, Frauen, Inklusion und Behindertenpolitik. „Aktiv ist sie auch bei den Parents for Future, die sich gegen die Steinbrucherweiterung im Hönnetal einsetzen“, stellte Marja Eggers dar, wie sich die Kandidatin bereits für die Region einsetzt.

Im Wahlkreis 121 (Altena, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Werdohl) steht John Haberle aus Iserlohn zur Wahl. Haberle ist in Iserlohn Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat. Zudem ist er Kreistagsabgeordneter. Als seine Schwerpunkte im Landtagswahlkampf nennt er die ländliche Gesundheitsversorgung sowie den Klima- und Umweltschutz. Haberle wurde mit 97 Prozent der Stimmen gewählt.

Im Wahlkreis 123 (Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Schalksmühle) bewarb sich Julia Decker aus Lüdenscheid um die Landtagskandidatur. Sie ist Ratsfrau im Lüdenscheider Stadtrat und Kreistagsabgeordnete. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Kinder, Jugend, Familie sowie Gesundheit. Decker erhielt 89 Prozent der Stimmen.

Marjan Eggers: „Wir gehen gut motiviert in den Wahlkampf, der ab Ende Februar in allen Wahlkreisen starten wird.“ Wegen eines Verfahrensfehlers hatte die im November schon einmal vorgenommene Wahl wiederholt werden müssen. Seinerzeit hatten die Grünen mangels anderer Bewerber für den Wahlkreis 122 den Plettenberger Dr. Ingo Stuckmann aufgestellt, der schon für den Bundestag kandidiert hatte. Diesmal hatte sich Sylvia Olbrich beworben, während Haberle und Decker für die Wahlkreis 121 und 123 erneut angetreten waren.

Auch interessant

Kommentare