Großes Lob für Erzieherinnen des Kindergartens St. Blasius

Für die Unterhaltung des Nachwuchses war bestens gesorgt – unter anderem mit einem Luftballonwettbewerb.

Balve - Ein Kirschbäumchen wurde von Pastor Jürgen Bischoff am Sonntag zum 50-jährigen Bestehen des Kindergartens St. Blasius gesegnet und anschließend von den Kindern vor ihrem Kindergarten eingepflanzt.

Von Julius Kolossa

Maria Schüpstuhl, Leiterin der Einrichtung, half dabei ebenso mit, wie die stellvertretende Bürgermeisterin Helga Rath und Kirsten Hampel, von der Trägergesellschaft Kita gGmbH. Allerdings mussten die Mädchen und Jungen bezüglich der Kirschenernte vertröstet werden. Das am Festtag angebotene Programm mit Glücksrad und Luftballonwettbewerb bot dafür aber reichtlich Abwechslung.

Es war ein Jubiläum, in dessen Rahmen sich Gelegenheit bot, die vergangenen Jahre auf Fotos Revue passieren zu lassen. Aber auch die Gegenwart und ein Blick in die Zukunft kamen nicht zu kurz. „Dem Kindergarten als Vorstufe zur Schule kommt eine herausragende Bedeutung zu“, stellte Helga Rath in ihrem Grußwort fest. „Heute wachsen immer mehr Kinder alleine auf, die Familie kann oft die Aufgabe der Erziehung nicht mehr allein leisten.“ Diesem verantwortungsvollen Erziehungsauftrag könnten die Erzieherinnen nur durch qualifizierte Pädagogik in guter Zusammenarbeit mit den Eltern erreichen. Dieses Lob sprach Rath den derzeit acht Erzieherinnen und der Jahrespraktikantin aus. 58 Kinder werden momentan in der Kita in zweieinhalb Gruppen betreut. Zukünftig werde der Bedarf an U3-Plätzen steigen, wie Maria Schüpstuhl betonte. Zurzeit würden sechs Kinder unter drei Jahren in der Einrichtung betreut.

Gefeiert wurde das 50-jährige Bestehen der Immobilie; die Geschichte der Kinderbetreuung hat bereits früher begonnen. 1935 war es, als die Frauengemeinschaft in der einstigen Volksschule am Johannesplatz einen Kindergarten gründeten. 50 Kinder wurden damals betreut. 1945 übernahmen die Vinzentinerinnen die Trägerschaft; 1961 entschied sich der Kirchenvorstand, ein eigenes Haus als Kindergarten zu bauen. Am jetzigen Standort wurde am 7. Juli 1962 der Grundstein gelegt, ein Jahr später konnte die Eröffnung gefeiert werden. Die erste Kindergartenleiterin war Schwester Gudila. 1969 gaben die Ordensschwestern die Trägerschaft weiter.

Der Förderverein Katholischer Kindergarten St. Blasius-Balve wurde am 25. Oktober 2000 gegründet. Durch die finanzielle Hilfe des Vereins konnten bereits zahlreiche Wünsche realisiert werden. Im Oktober 2001 hat Maria Schüpstuhl die Leitung der Kindertagesstätte übernommen. Seit August 2010 befindet sich der Kindergarten in der Trägerschaft der Ruhr-Mark GmbH Hagen.

Viele Weggefährten fanden sich am Sonntag ein, darunter auch ehemalige Kindergartenkinder. Und die Kinder hatten ihren Spaß inmitten dieser großen Gemeinschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare