Große Spende für den Sinnesgarten

Stephan Honert, Franz-Josef Rademacher, Alexander Hinkel, Irmgard Slaby und Maria Watermann freuen sich. - Foto: Kolossa

BALVE -  Stolze 600 Euro für den Sinnesgarten im Altenpflegeheim St. Johannes spendete jetzt der Hegering Balve. Stephan Honert, Vorsitzender, und Maria Watermann, Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit, übergaben diese Summe symbolisch in Form einer blühenden Landschaft.

„Der Sinnesgarten ist Natur und zudem nachhaltig“, begründete Watermann, warum diesmal das Altenheim in den Genuss der Hegerings-Spende kommt. Seit acht Jahren wird für den guten Zweck eine Tombola der Rollenden Waldschule beim Bauernmarkt in Affeln veranstaltet. Honert: „Wir bedenken mit dem Erlös karitative Einrichtungen in Balve.“

Im Sinnesgarten ist, wie sich bei einem Rundgang zeigte, das Geld gut angelegt. Alle Sinne sollen in diesem Garten für die Bewohner, die zum großen Teil dementiell erkrankt sind, angesprochen werden. Und weil es immer etwas anzulegen gibt, so ein Dach über der Rosenlaube oder am Eingangsbereich, können die 600 Euro schon bald ihrer Bestimmung zugeführt werden. Franz-Josef Rademacher, Leiter Fachbereich Altenhilfe, zu weiteren Überlegungen: „Gerne möchten wir Partnerschaften mit Schulen ins Leben rufen.“

von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare