„Große Anerkennung“ für Demenzbetreuung: Volksbank übergibt 1000-Euro-Scheck

+
Markus Müller und Christian Bathe (5. und 6. von links) überreichten die Spende an die Betreuer.

Balve - Einen Scheck über 1000 Euro nahmen am Donnerstag die Betreuer des „Café Treffpunkts“ für Demenzkranke entgegen. Markus Müller und Christian Bathe von der Volksbank übergaben die Spende am Donnerstag.

Ermöglicht wurde diese vom Regionalbeirat der Volksbank, dem auch Christian Bathe angehört. Dort wurde das „Café Treffpunkt“ als Empfänger der Spende vorgeschlagen. Markus Müller, Leiter der Volksbank Balve, erklärt: „Die Verbesserung der Lebensqualität vor Ort gehört zu unserer Unternehmensphilosophie.“

Dass die Spende ausgerechnet der Arbeit mit Demenzkranken in Balve zugutekommt, darüber freut sich besonders Heike Guth-Mindhoff, Vorsitzende der Demenzbetreuung: „Das ist für uns eine große Anerkennung.“ Mit dieser Spende sei die Finanzierung des nächsten Ausflugs auf der MS Sorpe mit allen 20 Gästen und deren Angehörigen möglich.

Im „Café Treffpunkt“ werden an Demenz erkrankte Menschen montags, mittwochs und samstags für jeweils drei Stunden betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.