Groß und Klein kommen in Weihnachtsstimmung

Auch Balver Vereine werden beim Weihnachtsmarkt mitmachen. Die Malteser-Jugend wird diesmal allerdings keine selbst gemachten Pralinen, sondern Bratkartoffeln und Pilze anbieten. ▪

BALVE ▪ „Wir haben wieder einen guten Mix hinbekommen“, ist Rolf Biggemann, der Vorsitzende des Balver Fachhandels mit dem Angebot beim 23. Balver Weihnachtsmarkt zufrieden. Insgesamt 45 Standbetreiber haben ihre Mitwirkung zugesagt, dazu kommt noch das Angebot der Balver Einzelhändler, die ihre Geschäfte am Sonntag öffnen werden.

Natürlich wird auch wieder die Lebende Krippe dazu gehören. Die Festspiele Balver Höhle werden das Geschehen der heiligen Nacht insgesamt vier Mal auf dem Drostenplatz inszenieren. Darüber hinaus wird für Kinder auf dem Volksbank-Parkplatz ein Karussell aufgebaut. Weil der Fachhandel dieses Angebot subventioniert, können die Kinder ihre Runden darin für einen Euro drehen. Eine Attraktion besonders für die kleinen Besucher dürfte auch der Weihnachtsmann sein, der dem adventlichen Markt einen Besuch abstatten und dabei kostenlose Stutenkerle verteilen wird.

Lesen Sie auch:

Wieland III. und Kasimir sind die heimlichen Stars

 

Damit auch die Erwachsenen in Weihnachtsstimmung kommen, können sie sich die Zeit zwischen 11.30 und 18 Uhr bei einem Bummel durch die Innenstadt vertreiben. Entlang der für den Fahrzeugverkehr gesperrten Hauptstraße und in den beiden Seitenstraßen zum Drostenplatz sowie im Hüttendorf auf dem Dransfeld-Gelände werden sie mehr als nur Glühweinstände finden. Angeboten werden auch Räucherfisch und Hot Dogs, heißer Kakao und Punsch, Reibekuchen und frische Waffeln. Und weil Weihnachten ein internationales Fest ist, werden auch holländische und sogar türkische Spezialitäten angeboten.

Doch ein Besuch des Balver Weihnachtsmarktes muss sich keineswegs auf das kulinarische Feld beschränken. Darüber hinaus gibt es nämlich noch Imkererzeugnisse, Schmuck, Textilien und Lederwaren, Hüte und wärmende Schuhe. Aber natürlich fehlen auch weihnachtliche Artikel nicht – hier reicht das Angebot von hölzernen Dekorationsartikeln über floristische Gestaltungsideen bis zu Weihnachtsmützen.

Neben kommerziellen Anbietern werden auch etliche Balver Vereine und Gruppen den Weihnachtsmarkt nutzen, um entweder durch den Verkauf ihre eigene Kasse aufzubessern oder Einnahmen für einen guten Zweck zu erzielen. Dazu gehören die Heimwacht, die im Lohgerberhaus ein Café einrichten wird, die Malteser-Jugend, die Bratkartoffeln und Pilze anbieten wird, und die Kolpingsfamilie Balve, die Balver Bücher und Bilder im Angebot haben wird. Außerdem bietet die Dritte-Welt-Gruppe Waren aus fairem Handel an, während der Balver Leprahilfe-Kreis Abnehmer für Waffeln, Reibeplätzchen und Glühwein sucht.

Ein besonderes Flair hat der Balver Weihnachtsmarkt in den vergangenen Jahren in der so genannten Drostengasse entwickelt, und das soll in diesem Jahr weiter ausgebaut werden. In einer historischen Weihnachtshütte wird Franz Jedowski einen Weihnachtsengel präsentieren, der die Erscheinung des Herrn verkünden wird – eine stimmungsvolle Ergänzung zur Leben Krippe. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare