Grandiose Show bis nach Mitternacht

+
Das Theater der Feuervögel enführte das Publikum in eine Welt jenseits der Donnerkuppel. Feuer und fantastische Kostüme trugen zum Gelingen dieses besonderen Showacts bei.

Balve - Das Balve Optimum verspricht Sport auf höchstem Niveau. Dahinter musste sich das Rahmenprogramm nicht verstecken. Die „Nacht der Show“ fackelte ein Feuerwerk spektakulärer Unterhaltung ab.

Dabei kamen nicht nur die Pferdeliebhaber auf ihre Kosten – auch Freunde des Motorsports, der Musik, der Artistik und theatraler Inszenierungen bekamen einiges geboten. Prominenz aus Sport, Politik, den Medien sowie Persönlichkeiten aus der Region verglichen sich im gut besuchten Springstadion im „Jump & Run“-Wettbewerb, einem Dreikampf, in den Sportarten Miniatur-Sulky-Fahren, Springreiten sowie in der Disziplin Autofahren.

Vor allem die Tour durch den Sulky-Parcours verzückte das Publikum. Dass dabei die Ex-Weltklasseschwimmerin Kristin Otto nur mit Hilfe des Moderators ihre „Fuhre“ in Gang bekam, entlockte den Besuchern Sonderapplaus.

Nacht der Show beim Balve Optimum

Die Iserlohner Stadtmusikanten mit ihrer Kombination aus Musik und Formationstanz, die Schleppjagdmeute aus Bayern und die Parkour-Akrobaten, die einen Trabbi zum Sportgerät umfunktionierten, kamen sehr gut an. Zu den Höhepunkten zählte die Show der Motorrad-Akrobaten. Eine mobile Start und Landerampe wurde installiert, ehe das Flieger-Team abhob. Mehr als 20 Meter weit und gut 15 Meter hoch katapultierten sich die FMX-Pros durch den nächtlichen Balver Himmel.

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten kam auch das Theater der Feuervögel in Fahrt, entführte das Publikum, unterstützt von Flammen und fantastischen Kostümen, in die Welt jenseits der Donnerkuppel. Kunstflug mit einem wahnsinnigen Showeffekt präsentierte einer der besten Modellbauflieger Deutschlands mit seinem Helikopter. Dank ausgeklügelter Lichttechnik zauberte er Bilder ins Schwarz der Nacht. Trotz nächtlicher Kühle harrten die Show-Fans bis nach Mitternacht aus. - von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare