Genauigkeit von GPS-Geräten prüfen: Referenzpunkt an der Luisenhütte

+
Eine Aluminiumtafel auf einem Baumstumpf: Das ist der neue GPS-Referenzpunkt an der Luisenhütte.

Wocklum - Obwohl die Luisenhütte in Wocklum zurzeit im Winterschlaf ist, ist sie um eine Attraktion reicher.

Wie der Märkische Kreis mitteilt, wurde im Innenhof der historischen Hochofenanlage ein GPS-Referenzpunkt eingerichtet. Dort können Wanderer, Radfahrer, Jogger oder Geocacher die Genauigkeit ihrer GPS-Geräte oder Smartphones mit einer entsprechenden Funktion prüfen. 

Den Punkt markiert eine Aluminiumtafel auf einem Eichenstumpf vor der Ladestation für Elektrofahrräder. 

Koordinaten genau ermittelt 

GPS-gestützte Navigationsgeräte sind in den meisten Autos und modernen Smartphones längst Standard. Doch wie genau arbeiten sie wirklich, und wie zuverlässig sind sie? 

Das zu prüfen, ist jetzt am GPS-Referenzpunkt im Luisenhütten-Hof möglich. Die Vermessungsingenieure des Märkischen Kreises haben dafür die geografischen Koordinaten genau ermittelt. 

Und so wird es gemacht: Die App starten, die üblicherweise zum Joggen, Wandern, Radfahren oder Geocaching verwendet wird. Die geografischen Koordinaten anzeigen lassen. Sofern die Möglichkeit besteht, verschiedene Bezugssysteme auszuwählen, muss WGS 84 eingestellt sein. 

Dann das Gerät exakt auf den GPS-Referenzpunkt halten und nach einigen Sekunden die angezeigten Koordinaten notieren. Die Differenz zwischen den Referenzkoordinaten und den vom Gerät ermittelten ergibt dessen Genauigkeit. 

Weitere Informationen auf der Homepage des Märkischen Kreises unter www.maerkischer-kreis.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare