1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Good Wood gastiert wieder in Balve: Bekannte Songs im neuen Gewand

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

Die Band Good Wood gastiert am 14. Mai wieder im Vereinsheim der SG Balve/Garbeck auf dem Sportplatz Am Krumpaul.
Die Band Good Wood gastiert am 14. Mai wieder im Vereinsheim der SG Balve/Garbeck auf dem Sportplatz Am Krumpaul. © Griese, Volker

Die Mendener Akustikband Good Wood gastiert am Samstag, 14. Mai, wieder in Balve. Nach einer zweijährigen Corona-Zwangspause will die Band am Vorabend der Landtagswahl ihrem Balver Publikum ihr neues Programm präsentieren.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) im Vereinsheim „Mittendrin“ auf dem Sportplatz Am Krumpaul.

Tobias Hommel (Gesang und Instrumente von Kopf bis Fuß), Günter Spancken (Gitarre) und Wilfried Pieper (Piano) wollen ihre Instrumente in beeindruckender Qualität „bearbeiten“. Ein Heimspiel in Balve hat die Sängerin Nadine Müller. An der Geige wird Anja Hommel die Band ergänzen. Gespannt sein dürfen die Zuhörer auch auf den verbalen Schlagabtausch zwischen Spancken und Hommel sein, der natürlich nicht ganz ernst gemeint ist. Nach zwei Jahren Pause dürften sich da einige Themen angesammelt haben.

Raum wird nur zur Hälfte bestuhlt

Wie immer wird der „Konzertraum“ zur Hälfte bestuhlt, der Rest wird mit Stehtischen ausgestattet. Die Aufteilung kann die SG Balve/Garbeck, die Gastgeber dieses Konzertes ist und auch für die Bewirtung der Besucher sorgen wird, allerdings auch kurzfristig ändern. Wer also unbedingt sitzen möchte, erhält auch einen Sitzplatz.

Good Wood sorgen mit ihrem teils mehrstimmigen Gesang und ihrer einmaligen Instrumentierung stets für eine außergewöhnliche Umsetzung von mehr oder weniger bekannten Stücken aus dem breiten Spektrum der Rock-, Folk-, Jazz- und Bluesmusik.

Tickets bereits erhältlich

Eintrittskarten gibt es zum Preis von 14 Euro im Gasthof Padberg (Balve) und telefonisch unter 0173/6198680 bei Christian Müller, dem 1. Vorsitzenden der SG Balve/Garbeck.

Auch interessant

Kommentare