Gesamter Vorstand des Haus- und Grundbesitzervereins im Amt bestätigt

+
Gerhard Schrage, Karin Weber und Hans-Georg Rau (von links) wurden ebenso wie Heinrich Haarmann wiedergewählt.

Balve - Der Haus- und Grundbesitzerverein in Balve mit seinen 238 Mitgliedern hat im vergangenen Jahr so gut gearbeitet, dass 500 Euro an den Gesundheitscampus gespendet wurden.

Karin Weber, Kassenwartin, stellte diese erfreuliche Bilanz während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch im Haus Felsenruh vor. Berichte und die Wahl des gesamten Geschäftsführenden Vorstandes standen auf der Tagesordnung.

Gerhard Schrage bleibt demnach zwei weitere Jahre als Vorsitzender im Amt, ebenso Hans-Georg Rau und Heinrich Haarmann als stellvertretende Vorsitzende und Karin Weber als Kassenwartin. Für Schrage ist dies, wie er ankündigte, seine letzte Amtszeit. In dieser will er sich noch einmal voll und ganz für den Haus- und Grundbesitzerverein einsetzen, wobei er wiederum seine Vorstandsmitglieder an seiner Seite weiß. Dafür wurde die Wahl, die laut Tagesordnung nur den Vorsitzenden und die Kassenwartin vorsah, auf Schrages eigenen Antrag auf den ganzen Vorstand ausgeweitet. „Um weiter handlungsfähig zu bleiben“, fügte er als Begründung an. Mehrheitlich mit Enthaltungen des Vorstands wurde dieser von den 25 Teilnehmern gewählt. 2019 steht dann eine Neuwahl an.

Bürgermeister Hubertus Mühling war zu Gast.

Der Verein berät seine Mitglieder nicht nur in Fragen rund um den Mietvertrag, Mietnebenkosten und Problemen zwischen Vermieter und Mieter, er bietet auch seit drei Jahren einen kostenlosen Service mit dem Bauexperten Hans-Georg Rau an. 15 Beratungen wurden von ihm durchgeführt. Dabei ging es um Baumängel, Feuchtigkeitsmessungen und Probleme mit dem richtigen Lüften. „Zur Zeit liegt aber anscheinend kein Bedarf mehr an diesem Angebot vor“, rief er dieses in Erinnerung. In den 25 Euro Jahresbeitrag sei es schließlich enthalten.

Neu aufstellen wird sich der Haus- und Grundbesitzerverein im Internet. Hierfür stellt der Bundesverband alle Materialien für die Gestaltung der Homepage zur Verfügung; dieser von Ralf Spannekrebs, Verbandsjurist, gemachte Vorschlag wird vom Vorstand demnächst umgesetzt.

Von Bürgermeister Hubertus Mühling wurde der zweite Teil der Versammlung mit einem Bericht über das Integrierte Handlungskonzept für die Innenstadt Balve gestaltet. Der neue Park an der Hauptstraße gehört zu diesen Maßnahmen, aber auch die Brücke zum neuen Markant-Markt, der Fuß- und Radweg vom Drostenplatz bis zur Höhle und eine Rampe an der Arme-Sünder-Gasse. Außerdem wird das „Mobiliar“ der Stadt einheitlich gestaltet – dazu gehören Bänke, Geländer und auch Mülleimer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare