Einbruch in SuS-Vereinsheim

+
Matthias Gurski und Frank Wrede vor einem der Fenster, die von den Tätern eingeschlagen wurden.

Eisborn - 30 Euro Beute, mindestens 1000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Einbruchs in das Vereinsheim des SuS Eisborn.

Am Freitag um 23.16 Uhr wurde nach Angaben der Polizei von der Kamera, die das Außengelände des Sportplatzes auf der Mailinde überwacht, eine Gestalt erfasst, die mit einer Taschenlampe das Vereinsheim absuchte. Mit einer Eisenstange, die an einem Container lehnte, sei dann das Fenster der Kabine für die Gästemannschaften eingeschlagen worden. 

Im Gebäude kamen der oder die Eindringlinge zunächst aber nicht weiter; die Innentür war verschlossen. Auch eine Außentür hielt den Aufbruchsversuchen stand. 

Die Täter zerstörten nach den Angaben der Polizei zwei Bewegungsmelder. Als sie schließlich das Fenster der Herren-Toilette einschlugen, sei es ihnen gelungen, von dort aus in den Gemeinschaftsraum einzudringen. Eine Spardose der Fußball-Jugend und ein Fußball wurden gestohlen, informierte die Polizei. 

Der Ball wurde später draußen entdeckt, ebenso das Münzgeld. Es fehlten lediglich Geldscheine, und zwar 30 Euro, hieß es. Dagegen seien das Fernsehgerät, ein Notebook und ein Drucker nicht angerührt worden. Die Polizei stellte Fußspuren hinter dem Zaun entlang des Parkplatzes fest. Entdeckt wurde der Einbruch am Samstag gegen 8.40 Uhr von einem Vereinsmitglied. 

Die Polizei schätzt den Schaden an Fenstern, Fassade und Bewegungsmeldern auf circa 1000 Euro. SuS-Geschäftsführer Frank Wrede und sein Stellvertreter Matthias Gurski gehen allerdings von einer höheren Schadenssumme aus. Immerhin seien dreifach verglaste Aluminiumfenster und eine Innentür zerstört worden, stellten die Vereinsvertreter fest. Für sie ging es am Wochenende zunächst darum, das Vereinsheim zu sichern. 

Hinweise zu diesem Einbruch nimmt die Polizei in Menden entgegen, Tel. 0 23 73 / 9 09 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare