Georg Schulte regiert Eisborner Schützen

+

Eisborn - Ein schnelles und spannendes Vogelschießen wurde am Montag den zahlreichen Besuchern auf der Eisborner Vogelwiese geboten, bei dem nach nur 26 Minuten mit Georg Schulte der neue König feststand.

Nachdem der 32-jährige Landwirt und Vorsitzende vom SuS Eisborn, bereits im vergangenen Jahr schon ernsthafte Ambitionen gezeigt hatte, die Königskette tragen zu dürfen, ging sein Wunsch diesmal mit dem 75. Schuss in Erfüllung. Mit Udo Winiarski wechselte er sich am Ende an den Gewehren ab – es waren zwei sehr treffsichere Königs-Bewerber.

Vizekönig ist Vikar Wilhelm Grothe, der mit dem zweiten Schuss die Krone abschoss. Den Apfel holte sich Benedikt Ott (8. Schuss), das Zepter ging an Gisbert Sprenger sen. (13). Die linke Hälfte mit Flügel schoss Stephan Spiekermann ab, der rechte Flügel wurde von Georg Schulte so gelockert, dass Udo Winiarski mit einem gezielten Treffer den Aar davon befreite.

Und dann stellte sich im weiteren Verlauf des Schießens, bei dem es an Schützen nicht mangelte, heraus, dass die beiden letztgenannten Schützenbrüder die Vogeljagd unter sich ausmachen werden. Sie setzen Treffer auf Treffer, so dass es nur noch eine Frage der Zeit war, wann der Rest des Vogels aus seinem Kugelfang geschossen wurde. Der Jubel war groß beim neuen Regenten, der zusammen mit Katharina Feldmann (30, Industriekauffrau und Mitglied des Ponyhofs) regieren wird.

Genauso groß war die Freude beim Schützenvolk. Gerne verweilte es unter der Vogelstange mit seinem neuen Königspaar, zu dessen Hofstaat der Vorstand des SuS und des Ponyhofs sowie die Mitglieder des Doppelkopfclubs gehören. Mehr als zufrieden waren auch Brudermeister Andreas Danne und Oberst Gisbert Sprenger jun. mit dem kurzweiligen Vogelschießen als krönendem Höhepunkt des dritten Schützenfesttages.

Gefeiert wurde nach dem Abmarsch zurück in die Schützenhalle mit der Knappenkapelle Meggen, so dass bei nahrhaften Speisen und Getränken viele der Besucher erst nicht nach Hause gingen, sondern der guten Stimmung wegen in der Halle blieben. Von dort aus wurden am Nachmittag die Majestäten Georg Schulte und Katharina Feldmann für den Montagsfestzug abgeholt und am Abend offiziell proklamiert. - Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare