Genügend Sternsinger für 2017: Nächstes Treffen am 31. Dezember

+
Die St.-Blasius-Gemeinde kann am 7. Januar genug Sternsinger aussenden: 40 Mädchen und Jungen sind dabei und haben sich bereits in 14 Gruppen aufgeteilt, um sich auf die Aktion vorzubereiten.

Balve - Die St.-Blasius-Gemeinde hat keine Probleme, genügend Sternsinger am 7. Januar auszusenden.

Nachdem das Dreikönigssingen in diesem Jahr erst nach mehrmaligem Aufruf zur Teilnahme möglich wurde, läuft für 2017 von Anfang an alles problemlos. 40 Mädchen und Jungen haben sich dazu in 14 Gruppen aufgeteilt. „Dazu kommen noch einige Kinder, die keine Zeit hatten, an diesem ersten Treffen teilzunehmen“, sagte Michaela Lazer, als im Pfarrheim am Samstag das erste Vorbereitungstreffen stattfand. 

Mittendrin waren auch die Firmbewerber Birger, David und Sören. Alle sind selbst langjährige Messdiener und auch Sternsinger, sodass sie sich bei der Auswahl eines für alle Firmlinge verbindlichen Projekts für die Sternsingeraktion entschieden haben. „Andere helfen im Altenheim oder sind bei der Flüchtlingshilfe“, stellte Birger die Alternativen dar. Dass sie jetzt die Ältesten sind, störe sie aber nicht. 

Die Jüngsten lernen noch den Text

Das Lied ist ihnen bereits bekannt, die Jüngsten müssten es noch lernen. Das Vorbereitungsteam mit Vikar Tobias Kiene, Dorothee Schweitzer, Ludger Terbrüggen, Michaela Lazer, Tobias Ruschepaul und Maria Steinberg teilt die Texte aus und verfolgen die ersten Singversuche der Sternsinger. 

„Das war schon ganz gut“, beurteilte Lazer die Leistung der Schüler. Sie ermahnte die muntere Schar trotzdem, den Text so lange zu lernen, bis sie alle Strophen auswendig aufsagen können. 

Nächstes Treffen am 31. Dezember

Das nächste Treffen findet am Samstag, 31. Dezember, um 10 Uhr im Pfarrheim-Balve statt. Alle Mädchen und Jungen, die Interesse daran haben, können sich bis dahin noch im Internet unter sternsinger-balve@web.de für die Aktion anmelden. 

Unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ wird für Kinder gesammelt, die vom Klimawandel betroffen sind. Mit dem Geld sollen Brunnen gebaut werden. 

Dass die Balver Kinder engagiert sind, stellten sie schon bei der Sternsingeraktion 2016 unter Beweis. 35 Mädchen und Jungen sammelten 4600 Euro für „Segen bringen – Segen sein!“ für die gesunde Ernährung von Kindern auf den Philippinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare