Bei Straßenarbeiten auf der B515

Genervter Autofahrer im Hönnetal lässt seine Wut aus

+
Im Hönnetal werden derzeit Bäume gefällt.

Balve - Die Baumfällarbeiten im Hönnetal an der B 515 zwischen den Abzweigungen Deilinghofen und Asbeck stellen Autofahrer auf eine Geduldsprobe. Für einen von ihnen war das Warten zu viel.

Ein Autofahrer hat nach Darstellung von Straßen.NRW einen Arbeiter mit einem Stein beworfen. Der Fahrer hatte vor einer der roten Ampel warten müssen, die wegen der Fällungen aufgestellt wurden. 

Wie Sven Kottsieper von Straßen.NRW erklärte, habe sich der Vorfall am Dienstag ereignet. Über Funk stehen die Mitarbeiter in Verbindung, wenn es gilt, bei der Fällung sehr großer Bäume die Straße kurzzeitig komplett zu sperren. „Das dauert manchen Leuten zu lange“, so Kottsieper. „Dann fallen auch schon Schimpfwörter.“ Nun flog sogar ein Stein. 

Der Mitarbeiter blieb zwar unverletzt, dennoch hat Kottsieper die Arbeiter angewiesen, den Verkehr nun noch genauer zu beobachten. Straßen.NRW sei bemüht, die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten. 

Nikodem: "Liegen gut im Zeitplan"

„Wir liegen gut im Zeitplan“, sagte Förster Richard Nikodem, der die Maßnahme leitet. Schon bis Mittwoch Mittag wurden alle Bäume bis zur Ausfahrt des Uhu-Tunnels gefällt, sodass die Maschinen weiter auf dem Weg in Richtung Asbeck ihre Arbeit aufnahmen. 

Der Förster geht davon aus, bis Ende dieser Woche die gesamte Maßnahme beenden zu können. Dann wäre das Hönnetal wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare