Gelungene Weihnachtsfeier in der Reithalle am Schloss Wocklum

+
Der Nikolaus hatte für jeden jungen Gast Süßigkeiten dabei, die er am Samstag im Rahmen der Weihnachtsfeier verteilte.

Wocklum - Die Weihnachtsfeier in der Reithalle am Schloss Wocklum war am Samstag ein gelungenes Fest für Jung und Alt.

In der adventlich geschmückten Halle war ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut, an dessen Buden es Glühwein, Kakao, Waffeln, Eintopf und auch Würstchen gab. Davor lief ein abwechslungsreiches Showprogramm ab.

Elisabeth von Croy führte durch den Abend, der mit einer Steckenpferddressur begann. Vorgeführt wurde diese von den jüngsten Teilnehmern des Reitervereins Balve. Die älteren Kinder und Jugendlichen zeigten ihr Können während einer Dressurquadrille und einem Pas de Deux. Auch ein Gehorsamkeitsspringen und eine Springquadrille wurden im weiteren Verlauf geboten.

Der Nikolaus kam am Samstag auch vorbei – zuvor boten die Teilnehmer ein Showprogramm mit den Pferden.

Lange haben die Akteure mit ihren Pferden und Ponys dafür trainiert und Choreographien einstudiert. Die Veranstalter, der Reiterverein Balve und die Reitschule Philipp, boten allen Besuchern, die selbst einmal auf einen Vierbeiner steigen wollten, die Möglichkeit dazu. 

Zum Abschluss des Programms, zu dem auch ein Schwarzlicht-Auftritt gehörte, stattete der Nikolaus einen Besuch ab. Für jeden kleinen Gast hatte er Süßigkeiten dabei. 

Viel Spaß hatten alle bei einer Hallenwette und dem Fun-Run, bei dem mehrere generationenübergreifende Mannschaften in kleinen Wettkämpfen gegeneinander antraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare