Aktion für sozial Schwächere

Geben und nehmen: Hütte steht wieder in Balve

+
Hat wieder geöffnet: die Geben-und-Nehmen-Hütte an der Bogenstraße.

Balve – Es gibt sie wieder, die „Geben-und-Nehmen-Hütte“ in Balve. Auf dem Platz an der Bogenstraße hinter der Blasius-Apotheke steht die Hütte, in der jeder geben und auch nehmen darf, was er möchte.

Seit dem Eröffnungstag nach dem Balver Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende ist ein reges Kommen und Gehen zu verzeichnen. Denn das Angebot ist wieder groß an Haushaltsgegenständen, Spielsachen, Dekorationsartikeln und Büchern. 

Regelmäßig wird kontrolliert, dass in dieser Hütte kein Müll abgegeben wird, denn dies widerspricht der Idee, die 2011 vom Ehepaar Helmut und Marie-Theres Schäfer in die Tat umgesetzt wurde. Sozial schwächeren Familien und Einzelpersonen soll mit dem Inhalt dieser Hütte eine vorweihnachtliche Freude gemacht werden – sie sollen sich nehmen, was ihnen gefällt oder fehlt. 

Aktion läuft noch bis Ende Januar

Das Warenangebot wird von hilfsbereiten Einwohnern aus Balve und Umgebung zur Verfügung gestellt, die gerne etwas von ihrem Überfluss abgeben. Dies ist noch bis Ende Januar möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare