Garbecker Schützenfest: „Alle sollen sich bei uns wohlfühlen“

Der Festzug war der Höhepunkt des Schützenjahres von Königspaar Markus Vielhaber und Christina Neuhaus. ▪

GARBECK ▪ „Es ist uns ein guter Start ins Schützenfest gelungen“, sagte Bernward Lösse, Vorsitzender der Schützenbruderschaft Heilige Drei Könige und freute sich. Viel los war am Samstag zum Schützenfestauftakt in Garbeck und alle Altersgruppen waren vertreten und Lösse betonte: „Alle sollen sich bei uns wohlfühlen.“

Zum Schützenfeststart gab es viel zu tun: Das amtierende Königspaar (Markus Vielhaber und Christina Neuhaus) bekam zur Erinnerung an die Regentschaft einen Orden überreicht und etliche Ehrungen waren vorzunehmen. Bedacht wurden Jubelpaare: Vor 40 Jahren regierte Franz-Josef Busche mit Mechthild Weber, vor 25 Jahren war es Ernst Reiner Schulte mit Susanne Fries. Grüße ließ die 60-jährige Jubelkönigin Else Waltermann ausrichten; ihre Ehrung wird nachgeholt.

Auftakt Schützenfest Garbeck am Samstag

Als dann Kreisoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg als Mikrofon trat, und sich vom Kreisschützenbund Arnsberg außerdem Kreisschatzmeister Martin Sprave, Kreisgeschäftsführer Heinz Vogel, Amtsoberst Ferdi Schulte, Amtsoberst-Sundern Dietmar Werner, Kreisehrenvorstandsmitglied Hans-Josef Klein und der Stadtoberst Neheim Hüsten Rainer Leygraaf vor der Bühne aufstellten, war klar, dass sie nicht nur zum Feiern gekommen waren. Auch sie nahmen Ehrungen vor: Sie ehrten den Vorsitzenden Bernward Lösse für seine Verdienste für das Schützenwesen besonders beim Kreisschützenfest 2008 mit dem „Orden für hervorragende Verdienste.“ Diese Auszeichnung bekam auch Kassierer Joachim Voigt überreicht. Nach dem Aufsetzen des Vogels fand das Festhochamt statt. Diakon Gerd Eisenberg und Pastor Jürgen Bischoff zelebrierten dies. „Wichtig beim Schützenfest ist die Begegnung von Mensch zu Mensch“, erinnerte Pastor Bischoff. „Nur dann ist Gemeinschaft möglich.“ Viele Zuschauer gab es beim Großen Zapfenstreich vor der Sparkasse. Oberst Manfred Schwermann gab die Kommandos bei dieser Zeremonie, die vom Musikverein „Hoffnung“ Hünsborn und dem Spielmannszug TV Sundwig durchgeführt wurde.

Die Regenten Markus Vielhaber und Christina Neuhaus standen gestern im Mittelpunkt, als sich der große Festzug für sie und ihren Hofstaat auf den Weg durch Garbeck machte. Und heute endet die Regierungszeit mit dem Ehrenschuss. Neu ist, dass erstmals Wertmarken für das Abschießen der Insignien des Vogels und der Flügel vergeben werden. Start zum Vogelschießen ist um 9 Uhr. Wer dann König wird, der wird es in einem Jubiläumsjahr: Vor 100 Jahren fand die Grundsteinlegung der Halle statt, und vor 50 Jahren war das erste Schießen auf dem Holloh. König war damals Josef Schulte-Schmale. ▪ JK

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare