Garbecker Schüler auf Klimaexpedition

+
Die Viertklässler der Grundschule Garbeck begaben sich am Donnerstag mit den Umweltberatern der Verbraucherzentrale auf eine Klimaexpedition in ihrer Schule.

Balve - Auf Klimaexpedition begaben sich am Donnerstag die Viertklässler der Garbecker Grundschule. Dafür brauchten die Mädchen und Jungen aber ihre Schule nicht zu verlassen, denn die Expeditionsleiter kamen direkt zu ihnen.

Viola Link und Bernhard Oberle von der Verbraucherzentrale NRW stellten mit Filmen und Experimenten dar, was Klimawandel bedeutet und wie das Klima geschützt werden kann.

In Garbeck trafen sie auf bestens vorbereitete Schüler, die sich schon in der 3. Klasse mit diesem Thema beschäftigten. „Wir können alle mehr für das Klima tun“, wusste Neele. „Mehr Fahrradfahren zum Beispiel.“ Wie wenig Strom eine Energiesparleuchte im Vergleich zu einer herkömmlichen Leuchte verbraucht, stellte Viola Link mit einem Generator vor – dieser wurde natürlich im Sinne des Klimaschutzes mit einer Handkurbel betrieben.

Fahrrad statt Auto, Stromsparen, regionale Produkte kaufen, die vom Erzeuger bis in den Laden nur eine kurze Strecke zurückgelegt haben, und Recyclingprodukte verwenden – die Kinder bekamen viele Impulse mit, wie sie selbst zum Klimaschutz beitragen können.

Schulhefte mit dem Blauen Engel

Dabei erfuhren sie, dass weniger eigentlich mehr sein kann. Johann meinte dazu: „Ich will Energie sparen.“ Nachdenklich und nicht so ganz überzeugt fügte er hinzu: „Und auch weniger Fleisch essen.“

Die Folgen des Klimawandels wurden den Kindern mit den Wetterextremen wie zuletzt Orkantief „Friederike“ sowie Dürrekatastrophen und Überschwemmungen in anderen Teilen der Erde verdeutlicht.

Als bleibende Erinnerung an diese Expedition bekam jedes Kind ein Schulheft mit dem Blauen Engel geschenkt. „Mit dem Kauf von Produkten mit diesem Stempel tut Ihr etwas Gutes für die Umwelt, denn diese sind aus Altpapier entstanden“, erklärten die Umweltberater.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare