Halbe Million Euro für Garbecks Ortsmitte

+
Garbecks Ortsvorsteher Christoph Haarmann freut sich darüber, dass der Ortskern endlich ausgebaut werden kann. Das Foto zeigt in mit Bürgermeister Hubertus Mühling (links) bei einer Vorstellung zum Balver Heimatjahr 2020.

Garbeck – Lange erwartet liegt jetzt die Kostenzusage für eine halbe Million Euro für die Neugestaltung der Ortsmitte Garbeck aus dem Dorferneuerungsprogramm vor. „Jetzt können wir endlich weiterarbeiten“, freute sich Ortsvorsteher Christoph Haarmann gegenüber unserer Zeitung. „Wir sind geduldig geblieben“, sagte er dazu, dass seit 2016 im Entwurf befindlichen Pläne auf ihre Realisierung warten.

Vor zwei Jahren schien es schon fast so weit zu sein, als ein entsprechender Förderantrag für die veranschlagte Gesamtsumme in Höhe von 1,22 Millionen Euro von der Stadt Balve auf den Weg gebracht wurde, doch scheiterte dieser an der Förderhöchstgrenze (wir berichteten ausführlich).

Daraufhin legte die Stadt im vergangenen Jahr einen neuen Antrag vor, der jetzt endlich Erfolg hatte. „Ich war überrascht, als mich Bürgermeister Hubertus Mühling am Mittwoch über den positiven Entscheid informierte.“ Solch ein Ostergeschenk nähmen Stadt und Ortsteil gerne an, so Garbecks Ortsvorsteher: „Wir haben lange darauf gewartet.“

Jetzt stehen 250 000 Euro für die Umgestaltung der Ortsmitte und dieselbe Summe für die Neugestaltung des Bachlaufs bereit. „Alle Schwierigkeiten sind nun überwunden“, kann Christoph Haarmann nun den nächsten Schritt gehen – den Anliegern versprach er, in der Ortsmitte eine Bürgerversammlung zu veranstalten, bei der das Konzept vorgestellt werde.

Der „Garbach“ soll vor dem Garbecker Markt geöffnet werden, damit mehr Aufenthaltsqualität gewonnen werden kann. Außerdem ist vorgesehen, den Raum durch Sitzbänke und Grünflächen aufzuwerten. Rund 1,2 Millionen Euro sind dafür im Investitionsprogramm 2018 bis 2020 des städtischen Haushalts vorgesehen.

Bürgermeister Hubertus Mühling teilt die Freude über die Bewilligung. Gegenüber unserer Zeitung äußerte er sich so: „Jetzt kann es auch in Garbeck weitergehen. Mit dem Dorfentwicklungskonzept haben wir Projekte in allen Ortsteilen ins Auge gefasst und in weiten Teilen schon realisiert. Es freut mich für alle Garbecker, dass auch hier die Hürde nun genommen ist. Die neue Ortsmitte wird eine echte Bereicherung.“

Alexander Schulte, CDU-Fraktionsvorsitzender und Garbecker Ratsherr, sieht die Entwicklungen ebenfalls sehr positiv: „Wir haben politisch die Vorarbeit geleistet und wollten, dass alle Ortsteile profitieren. Deshalb freuen wir uns als Fraktion, dass es nun auch für Garbeck grünes Licht gibt. Im Dorf arbeiten wir seit der Gespräche im Rahmen des Dorfentwicklungskonzeptes daran. Auch unserem Ortsvorsteher Christoph Haarmann bin ich dankbar, der im engen Austausch mit Anwohnern das Projekt vorangebracht hat und am Ball geblieben ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare