Training wieder möglich

Garbecker Fitnessstudio öffnet den Außenbereich

Fitnessstudio Life in Garbeck: Präsentieren die Trainingsmöglichkeiten im 800 Quadratmeter großen Außenbereich: Andrea Krüger und Niklas Schmoll-Klute.
+
Präsentieren die Trainingsmöglichkeiten im 800 Quadratmeter großen Außenbereich: Andrea Krüger und Niklas Schmoll-Klute.

Sport in Fitnessstudios ist coronabedingt noch immer nicht möglich und wird wohl auch noch einige Wochen verboten bleiben. Nach einem Beschluss der NRW-Landesregierung ist Sport im Freien und zu zweit aber wieder erlaubt.

Dies nutzt das Garbecker Fitnessstudio Life und hat seinen Außenbereich wieder für das Training geöffnet.

Auf dem rund 800 Quadratmeter großen Bereich gibt es nun gefühlt Tausendundeine Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. „Diesen Bereich dürfen wir öffnen, hier auch Kurse anbieten“, sagt Life-Inhaberin Andrea Krüger im Gespräch mit der Redaktion.

Persönlicher Trainingsplan für jeden Nutzer

Mit Niklas Schmoll-Klute, einem ihrer Auszubildenden, stellte sie am Mittwoch einen Parcours zusammen. Dazu gehören auch Langhantel und ein Rudergerät. „Wir stellen jedem Nutzer einen persönlichen Trainingsplan zusammen.“ Andrea Krüger, seit 2015 an diesem Standort im Garbecker Gewerbegebiet Braukessiepen, ist zufrieden, ihren Mitgliedern, aber auch Nicht-Mitgliedern wieder etwas anbieten zu dürfen.

„So eine ruhige Zeit wie zuletzt im Lockdown habe ich noch nie erlebt“, erzählt sie. Online-Kurse hat sie angeboten: „Das war ganz okay, aber unsere Mitglieder fanden es doch besser, nach Trainingsplänen zu arbeiten.“ Und so wurde die dafür erforderliche Ausrüstung wie Balance-Sets, Lang- und Kurzhanteln, aber auch Bälle als Bring- und Abholservice angeboten.

Maximal Personen aus zwei Haushalten

„Als dann in der vergangenen Woche die Landesregierung wieder Sport an der frischen Luft erlaubt hat, habe ich mich entschlossen, die Gunst der Stunde zu nutzen und unseren 800 Quadratmeter großen Außenbereich zu öffnen.“ Maximal Personen aus zwei Haushalten können sich hier momentan gleichzeitig auspowern und fit machen, wobei sie von den Trainern am gegenüberliegenden Fenster angeleitet werden.

„Wir sind so nicht direkt an den Geräten, aber immer in der Nähe und haben alles im Blick“, stellt Krüger dar, dass der Corona-Abstand immer eingehalten werden muss. 7,50 Euro zahlt jedes Life-Mitglied für 90 Minuten Training im Außenbereich, Nichtmitglieder sind mit zehn Euro dabei. Geöffnet ist montags bis freitags jeweils von 8.30 bis 19.30 Uhr.

Anmeldungen sind direkt über die App des Fitnessstudios und per E-Mail an info@life-balve.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare