Garbecker Dorfturnier am 12. August

+
Der Musikverein Amicitia Garbeck will seinen Titel beim Garbecker Dorfturnier verteidigen.

Garbeck - Zum zehnten Mal veranstaltet die Garbecker AH-Abteilung der SG Balve/Garbeck am Samstag, 12. August, ein Fußball-Dorfturnier, bei dem die Garbecker Vereine Kräfte messen.

Ab 14.30 Uhr stehen auf dem Kunstrasen am Holloh auch in diesem Jahr interessante sportliche Begegnungen an, bei denen wieder der Spaß im Vordergrund stehen soll. 

Vier Mannschaften treten dabei gegeneinander an. Neben dem Musikverein Amicitia Garbeck, der auch Titelverteidiger ist, haben die drei Garbecker Fanclubs der Bundesliga-Vereine FC Bayern München, Borussia Dortmund und FC Schalke 04 jeweils eine Mannschaft gemeldet. Alle Teams werden zweimal gegeneinander antreten, so dass der Turniersieger gegen 18 Uhr feststehen dürfte. 

Zwischen Hin- und Rückrunde erwartet die Zuschauer ab 16 Uhr ein sportliches Bonbon: Die Balver Mammuts, das Segwaypolo-Team unter dem Dach der SG Balve/Garbeck, wird seine exotische Sportart präsentieren. Die Mannschaft ist erst vor kurzem Vize-Weltmeister geworden. Interessierte werden am Holloh auch die Gelegenheit haben, einmal selbst auf dem elektrisch angetriebenen Sportgerät eine Runde zu drehen. 

After-Kick-Party im Anschluss 

Für die Bewirtung der Sportler und Zuschauer werden die Garbecker AH-Fußballer mit Kaffee und Kuchen, mit Leckereien vom Holzkohle-Grill und natürlich mit kühlen Getränken sorgen. Im Anschluss an das sportliche Geschehen steht ab etwa 18 Uhr noch eine After-Kick-Party am Rande des Sportplatzes auf dem Programm. Bei einem kühlen Getränk können die Aktiven und Zuschauer dann die Spiele noch einmal Revue passieren lassen. Die Garbecker AH-Fußball treffen sich Samstag, 12. August, bereits um 9 Uhr, um das Dorfturnier vorzubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare