Garbeck: Umbau für Familienkirche

+
Elke Luig, Gemeindereferentin, stellt die Pläne vor.

Garbeck – Die Familienkirche soll in Garbeck nicht nur durch mehr Veranstaltungen sichtbar werden. Auch räumlich soll sich was tun.

Die Pfarrkirche Heilig Drei Könige in Garbeck wandelt sich zu einer lebendigen und bunten Kirche, in der Kinder und Familien noch willkommener sind als bisher. Als „Familienkirche“ soll sie ein Ort werden, wo es Gottesdienste nur für Kinder gibt, und Familien mit ihren Fragen und Anliegen ernst genommen werden. 

Verbunden ist das Projekt „Familienkirche“ auch mit einem geplanten Umbau. Denn all diese Veranstaltungen sollen Raum in der Kirche erhalten – und zwar weit über die Kinderecke hinaus, die bisher mit einem Regal für Bücher, Malvorlagen, Buntstiften, Spielteppich und Spielsachen eingerichtet ist. 

Diese Neuerungen sind denkbar

Vorstellbar sei, berichtete Elke Luig, Gemeindereferentin und Leiterin des Projekts, bei einem Treffen der Kolpingfamilie Garbeck, einen in allen Bereichen barrierefreien Innenraum zu gestalten – mit besserer Akustik und einem WC. 

Denn eine solche Infrastruktur sei sowohl familien-, als auch seniorenfreundlich. Einen Zeitrahmen für den Umbau gibt es allerdings noch nicht Das Erzbistum Paderborn unterstützt die Pfarrgemeinde bei der Umsetzung. Den Auftakt für das Projekt „Familienkirche“ machte die Kirchengemeinde im Juni 2018. 

"Gott-Zeiten" und "Glaubenszeichen"

Seitdem hat es weitere Treffen und einen Workshop gegeben. „Diese Kirche bleibt eine Gemeindekirche“, betonte sie. Dazu gehört in Zukunft aber, dass es mehr Angebote für Familien mit Klein- und Kindergartenkindern gibt: Andachten, Kinderkirche, Familienmessen, Kindergartengottesdienste und Grundschulgottesdienste, die unter dem Motto „Gott-Zeiten“ geplant sind. 

Auch „Glaubenszeichen“ gehören dazu: Bewährte Aktionen, die fortgeführt werden. Dazu zählen die Tauferinnerung, der Kreuz-Erlebnis- und Kinder-Bibel-Nachmittag, der Vater-Unser-Abend, Kommunionsvorbereitung und Sternsingeraktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare