SGV Garbeck: Hermann Schmoll neuer Vorsitzender

+
Kassierer Günter Grigori, Wanderwart Winfried Hoffmann und Vorsitzender Hermann Schmoll stellten den neuen Wanderplan der Garbecker SGV-Abteilung vor.

GARBECK -   „Wir sind sehr gut aufgestellt“, stellt Hermann Schmoll, neuer Vorsitzender der SGV-Abteilung aus Garbeck, seinen Verein vor. Zusammen mit Wanderwart Wilfried Hoffmann und Kassierer Günter Grigori brachte er am Dienstag den neuen Wanderplan im Schaukasten neben der Kirche an. Und als die Drei unserer Zeitung Rede und Antwort standen, wiesen sie einem Wanderer den richtigen Weg.

Etwa 60 Mitglieder gehören zum SGV-Garbeck, der seit der Jahreshauptversammlung am Freitag mit Hermann Schmoll einen neuen Vorsitzenden hat. Damit wurde er zum Nachfolger des am 4. März 2012 verstorbenen Edgar Verley gewählt: „Edgar hatte mich vorher noch überredet, den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden zu übernehmen.“ Jetzt gibt es also einen neuen Mann an der Spitze – nicht besetzt wurden aber die Ämter des stellvertretenden Vorsitzenden und des zweiten Wegewarts.

„Theo Schneider soll bei seiner Arbeit unterstützt werden“, gab Schmoll einen Einblick in die Amtsbeschreibung. Im vergangenen Jahr wurden vom Wegewart 83 Kilometer Wanderstrecke in 55 Stunden kontrolliert.

Wilfried Hoffmann, Wanderwart: „Vier neue Wege haben wir zusammen gestellt.“ 14 Kilometer lang ist der Rundweg Garbeck-Frühlinghausen-Stephanopel-Leveringhausen-Garbeck; etwa drei Stunden und 45 Minuten werden für diese mit dem Schwierigkeitsgrad „Mittel“ bezeichnete Route G1 veranschlagt. „Leicht“ ist die Rundwanderung durch die Garbecker Wälder G2 (eine Stunde und 50 Minuten für sieben Kilometer). Zum Bauernhofcafé nach Leveringhausen führt G3 (drei Stunden, etwa elf Kilometer, „Mittel“); die kürzeste Strecke ist mit viereinhalb Kilometern der Rundwanderweg über Höveringhausen G4. Informationen hält Wilfried Hoffmann (Tel. 0 23 75/57 98) bereit.

Im vergangenen Jahr fanden 21 Tageswanderungen mit insgesamt 220 Kilometer in etwa 60 Stunden statt. Durchschnittlich zwölf Wanderfreunde nahmen jeweils teil. Hermann Schmoll stellt seinem SGV gute Noten aus: „Wir sind eine sehr aktive Truppe.“ Für diese wird in diesem Jahr wieder eine Männerfreizeit, eine Mehrtagestour und auch ein Besuch im Kriminalmuseum in Dortmund angeboten.

Zur Zeit beträgt das Durchschnittsalter 60 Jahre: „Langfristig planen wir eine Verjüngung.“ Deshalb sollen Familien angesprochen werden, um den Weg zum SGV-Garbeck zu finden. Schmoll: „Wir wollen mit dem Kartoffelbraten am Bahnhof miteinander ins Gespräch kommen.“ Schon jetzt vormerken: Samstag, 17. August. Weitere Angebote sind im „Wanderplan“ aufgeführt, der im Schaukasten auf dem Kirchparkplatz hängt.

Stolz ist der Vorstand darauf, auf Mitglieder verweisen zu können, die 50 Jahre ihrer Wanderabteilung die Treue halten: Michael Schrimpf wurde dafür mit der goldenen Vereinsnadel geehrt.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare