Heimeliger Weihnachtsmarkt im Zeichen der Mützen

+
Reibeplätzchen gingen gut. 70 Kilogramm Kartoffen hatte der Frauchenchor dafür geschält.

Garbeck - Rot-weiß dominierte den Platz rund um die Sparkasse in Garbeck. In diesem Jahr hatte sich der Vorstand vom Turnverein wieder ein ganz besonderes Nikolausmützen-Modell ausgesucht.

Eine Mütze die singt und auf dem Kopf tanzt. Zum nunmehr 20. Mal wurden auf dem Garbecker Weihnachtsmarkt die Zipfelmützen an den Mann gebracht. Zum Jubiläum gab es eine singende und tanzende Mütze. Der ganze Kopf wackelte automatisch mit und das Spektakel war lustig anzusehen.

Der einzige Nachteil: Wer seinen Glühwein trinken statt verschütten wollte, musste die Mütze erst wieder ausschalten. Aber – vor allem die Kinder waren total begeistert von den Mützen. 408 Stück waren extra für den Weihnachtsmarkt vom Vorstand des TV Sauerlandia Garbeck angeschafft worden.

Für alle, die seit Jahren diese Mützen bereits mitgesammelt haben, war dann auch das Weihnachtsrätsel nicht schwer zu lösen. Es galt elf der präsentierten Mützen „den jeweiligen Jahren zuzuordnen“, erklärte Reiner Priggel, Erster Vorsitzender des TV Sauerlandia Garbeck. Und wer diese Aufgabe dann meisterte, konnte einen Weihnachtsbaum oder eine Runde Glühwein gewinnen.

Für die Kinder gab es auch etwas zum Selberbasteln. Sie konnten ihre eigenen Weihnachtsbaumkugeln selbst bemalen und verzieren. Faszinierend war selbstverständlich das Trocknen vor dem Ofen. 70 Kilogramm Kartoffeln wurden vom Frauenchor geschält und zu Reibeplätzchenteig verarbeitet. Die leckere Kartoffelmahlzeit war sehr beliebt und wurde gut verkauft.

Auch Winterapfel und Kinderpunsch gab es auf dem Garbecker Markt. Je 15 Liter wurden angesetzt und diese Getränke waren bei der Kälte sehr beliebt. Klare Sache, dass auch Glühwein und heiße Erbsensuppe im Angebot waren. Und für die Kinder durften selbstverständlich Pommes Frittes nicht fehlen. Für kleine und große Naschkatzen gab es Crepes in süßen Varianten aber auch die herzhaften Versionen kamen gut an.

Die Stimmung war mehr als gut Die Garbecker und Besucher klönten und manche einer freut sich, bekannte Gesichter wieder zu sehen. Gemeinsam tranken sie dann heiße Getränke, um zu erzählen und sich von innen zu wärmen. Für musikalische Unterstützung sorgte das Jugendorchester und die Egerländer vom Musikverein Amicitia Garbeck und ein Magier verzauberte die Kleinen mit Luftballons die er zu Tieren formte.

 Klare Sache: Auch der Nikolaus schaute noch einmal vorbei und brachte sogar noch etwas mit. Zu späterer Stunde sah man auf dem Platz nur noch Rot-weiß. Und im Dunkeln wurde es dann noch gemütlicher. Es war ein netter Nachmittag unter Freunden und auch die Organisatoren zeigten sich mehr wieder einmal zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.