Ganz Garbeck feiert Gemeindefest

+
Viel los war am Sonntag bei bestem Wetter beim Pfarrfest in Garbeck.

Garbeck - Fast die ganze Garbecker Pfarrgemeinde nahm am Sonntag am Pfarrfest teil. Der Kirchplatz war gerade groß genug für die große Anzahl an Gemeindemitgliedern, die zusammen feierten.

Vorausgegangen war eine Familienmesse mit Pfarrer Andreas Schulte, der in diesem Rahmen das Familienzentrum Heilige Drei Könige als „Familienpastoralen Ort“ auszeichnete. Diese Urkunde nahmen die Kinder und Familienzentrumsleiterin Insa Schmoll entgegen. 

Damit entspricht diese Tageseinrichtung im Schatten der Pfarrkirche nun den Anforderungen an Evangelisierung, Beratung, Politik, Bildung und Hilfe, die mit dieser Auszeichnung verbunden sind. Gemeinsam zogen nach der Messfeier Jung und Alt zum Familienzentrum – die Mädchen und Jungen hielten dabei ein Banner fest, auf dem stand: „Wir alle sind Kirche“. Darauf durfte jeder auch seinen Namen setzen. 

Während die Kleinen spielten und auf der Hüpfburg tobten, kamen die Erwachsenen an der Theke und bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch. Viele Gespräche führte Elke Luig, Gemeindereferentin, die in der Kirche mit Sandra Fricke den Arbeitskreis Familienkirche vorstellte. „Eine lebendige Kirche wollen wir sein“, ist dabei jeder eingeladen, mitzumachen. 

Neu: Spielecke und Begrüßungsteam 

Erste Schritte auf diesem Weg waren eine in der Kirche eingerichtete Spielecke und ein Begrüßungsteam. „Bei uns finden junge Familien immer einen Platz“, sollen sich alle wohlfühlen. Dabei, so Elke Luig, sei es wichtig, dass viele Menschen mitarbeiten, die Kirche lebendig zu erhalten. „Ich komme mit vielen Menschen zu diesem Thema in Kontakt“, sagte Luig. Auch dazu bot dieses Pfarrfest viele Gelegenheiten. Für die musikalische Begleitung sorgte der Musikverein Garbeck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare