400 Gäste beim Märkischen Kreiskönigsschießen in Balve

+
Martin Terbrüggen wirbt für das Märkische Kreiskönigsschießen am Samstag in Balve. Die Vereine des Kreises ermitteln dann einen gemeinsamen König. ▪

BALVE ▪ Wenn am Samstag in Balve das Märkische Kreiskönigsschießen in Balve stattfindet, werden unter der Vogelstange erstmals auch Frauen an das Gewehr treten. Denn unter den Abordnungen von 20 Vereinen aus dem Kreisgebiet sind auch Königinnen und Kaiserinnen, die um die Königswürde mitringen. Von Annabell Niemand

Geschäftsführer Martin Terbrüggen berichtet, dass sich über 400 Gästen für das Kreiskönigsschießen angemeldet haben. Mit Marianne Wessel aus Hüingsen, Irmgard Wroblewski aus Herscheid und Ruth Vormann aus Lössel stehen ab 16 Uhr auch Frauen unter der Vogelstange. Das ist ein neues Bild für die Balver, denn beim Hochfest der St. Sebastian-Schützenbruderschaft legen ausschließlich Männer auf den Vogel an. Zudem betont Terbrüggen: „Wir schießen nach unserem System. Wir halten gleich mittendrauf.“ Für die Insignien werden später Orden verliehen.

Mit dem Programm beginnen die St. Sebastian-Schützen bewusst spät. „In anderen Orten waren um 18 Uhr oft schon alle Gäste weg.“ Und das solle in Balve nicht passieren. „Wir legen Wert auf die Veranstaltung nach dem Vogelschießen. Unsere Gäste sollen die Höhle kennenlernen. Viele aus dem Bereich waren noch nie hier.“

Wichtig sei den Organisatoren auch der ökumenische Gottesdienst, der von Andreas Schule und Christian Weber zelebriert wird. „Viele Märker sind ja evangelisch.“

Auch der Großer Zapfenstreich, den der Musikverein Balve und das Trommlerkorps Eisborn musikalisch mitgestalten, soll die Festbesucher in Balve halten. „Das ist ja doch immer ein Highlight.“ Im Festzug zur Höhle wird zudem der Musikzug Langenholthausen spielen. Am Abend treten die Mammuts des MV Balve mit Tanzmusik auf. „Ich hoffe, dass die Musikvereine auch noch das eine oder andere Stück zwischendurch reinschmettern“, so Terbrüggen.

„Das wird bestimmt eine tolle Fete“, sagt er auch in Richtung der Vereine, die sich nicht angemeldet haben. „Vielleicht kommen sie ja zur Abendveranstaltung.“ Der Eintritt ist übrigens frei.

Zudem steht am Abend die Abrechnung des Balver Schützenfestes auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare