Gabriele Gödde: Seit 25 Jahren in der Kita St. Blasius

+
Der Arbeit mit Kindern kann Gabriele Gödde viele schöne Seiten abgewinnen.

Balve - Vor 43 Jahren arbeitete sie zum ersten Mal in einem Kindergarten. 1999 trat Gabriele Gödde dann ihren Dienst als Erzieherin im St.-Blasius-Kindergarten an. Sie kann in diesem Monat in dieser Kita ihr 25. Dienstjubiläum feiern.

Gabriele Gödde begann ihren Weg zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik in Menden. Im Beckumer Kindergarten schloss sich 1973 und 1974 das Anerkennungsjahr an. Bis 1980 war sie schließlich im Garbecker Kindergarten tätig, der damals von Schwester Christa geleitet wurde.

Eine Kinderpause unterbrach ihre Karriere für ein Jahr, bevor Gabriele Gödde bis 1994 wieder als Erzieherin arbeitete, diesmal im Kindergarten in Neuenrade. 1999 folgte der Wechsel in den Balver Kindergarten, wo sie bis heute beschäftigt ist.

Ihrem Beruf kann die Erzieherin viele schöne Seiten abgewinnen. Sie unterstreicht: „Die Arbeit mit den Kindern macht mir Spaß.“ Mit den Jahren seien auch immer häufiger Mädchen und Jungen in ihre Gruppe gekommen, deren Eltern sie ebenfalls schon betreut habe.

Langweile komme in diesem Beruf nicht auf, denn es gebe immer wieder Neuerungen. So habe sich die Arbeit im Laufe der Jahre an das sich veränderte Lebensumfeld der Kleinen angepasst. „Heute haben die Kinder einen großen Bewegungsdrang“, hat Gabriele Gödde festgestellt. Im Kindergarten fänden sie heutzutage außerdem ein Betätigungsfeld, in dem sie forschen und experimentieren könnten.

Dass sie vielen Mädchen und Jungen einen guten Start in der Schule ermöglichen konnte, freut Gabriele Gödde besonders. „Es ist ein schöner Beruf“, sagt die engagierte Frau, die mit ihrer Familie im benachbarten Affeln lebt.

Ihr Jubiläum feiert Gabriele Gödde am 20. Oktober in der Kita. Dann werden der Kirchenvorstand und die Mitglieder der St.-Blasius-Gemeinde sicherlich ebenso gratulieren, wie langjährige Weggefährten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare