Deutlicher Fortschritt

Fußball

NEHEIM ▪ Der SuS Beckum dümpelt weiter im Keller der Kreisliga A Arnsberg herum. Gestern verloren die „Zebras“ beim SC Neheim II mit 1:2 (0:1) Toren – es war die vierte Niederlage im siebten Spiel.

„In der ersten Halbzeit hat uns die Sicherheit gefehlt, aber die zweite war gegen einen starken Gegner richtig, richtig gut. Wir hatten mindestens ein Unentschieden verdient. Wenn wir so weitermachen, werden wir unsere Punkte bald holen“, sagte Trainer Petros Tsamatos nach 90 unterhaltsamen Minuten im Binnerfeldstadion.

Nach dem Rückstand aus Minute 16 verweigerte Referee Salinus den Beckumern zunächst einen Strafstoß, als Stockebrand gefoult wurde (25.). Dafür zeigte er auf den Punkt, als Goralski zehn Minuten später zu Boden ging. Doch Jens Steuer scheiterte zunächst am Neheimer Keeper und setzte den Nachschuss neben den Kasten.

SCN-Keeper Sczurek war auch gegen Stockebrand (47./74. Schuss an die Latte gelenkt) und Goralski (67.) zur Stelle. Nur gegen Youngster Jan Steinschulte, der einen tollen Diagonalball zum 1:1 verwertete (76.), war der Zerberus machtlos. Dass dessen Treffer nicht für einen Punktgewinn reichte, lag daran, dass Neheim II einen Beckumer Ballverlust in der Offensive per Konter böse bestrafte (84.). Die letzte Ausgleichschance ließ dann der zweite SuS-Joker Marius Neuhaus aus, der elf Meter vor dem Gehäuse den Ball nicht richtig traf (88.).

SuS: Volmert – Senftleben – Japes, Rennebaum (46. Fälsch) – Schmidt – Schulte (76. Neuhaus), Daake, Butterweck (64. Steinschulte), Steuer – Stockebrand, Goralski

Schiedsrichter: Salinus (Arnsberg)

Tore: 1:0 (16.), 1:1 (76.) Steinschulte, 2:1 (84.)

Bes. Vorkommnis: Steuer (SuS) scheitert mit Foulelfmeter an SC-Torwart Sczurek (35.)

Von Lars Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare