„Fun Fly“: Modellflugzeuge kreisen über Beckum

+
Nach einigen Drehungen am Propeller erwachten die Maschinen zum Leben. ▪

BECKUM ▪ Eine schnelle Bewegung mit der Hand am Propeller, die ersten Geräusche vom Motor, wieder eine Drehung am Propeller und dann endlich erwachte die Maschine zum Leben. Immer wieder war dieses Schauspiel beim „Fun Fly“ im Beckumer Feld zu sehen. Der Flugmodell Club Beckumer Feld hatte eingeladen und zahlreiche Modellpiloten aus dem ganzen Bundesgebiet, sowie dem benachbarten Ausland trafen sich oberhalb des Hönnetals auf der grünen Wiese.

Hier ging es am Wochenende darum, zu zeigen, warum der Modellflugsport so viel Spaß macht und wie vielfältig der Sport ist. Leider kamen die Besucher und die Piloten durch das schlechte Wetter am Samstag nicht wie gewünscht auf ihre Kosten – doch unter dem Zeltdach mit Kaffee und Kuchen konnte man es aushalten. Ganz anders zeigte sich das Wetter gestern. „Ideale Bedingungen“, freut sich Moderator Josef Voß, der sein Wissen über die Flugmodelle den Anwesenden vermittelte. Im Laufe des Vormittags füllten sich die Zuschauerränge immer mehr und auch den Piloten machte es sichtlich Freude, ihre Fluggeräte, für die sie teilweise mehrere hundert Stunden im Bastelkeller verbracht haben, zu präsentieren. „Hier geht es um die Freude am Hobby und nicht um Punkte nach Leistung“, zeigte sich Ralf Petrausch vom Modellflug-Club Beckumer Feld einmal mehr erfreut über die Beliebtheit der Veranstaltung unter den Besuchern und Teilnehmern. „Die Piloten bewerten sich gegenseitig und damit ist der Druck für die Piloten nicht gegeben – es macht einfach nur Spaß“, erklärte Petrausch.

Für zahlreiche Piloten ist die Veranstaltung in Beckum ein fester Termin im Jahreskalender – und das erfreut die Organisatoren ebenso wie die zahlreichen Zuschauer, die immer wieder die abwechslungsreiche Veranstaltung besuchen. Hier konnte man einen Großteil der Fluggeschichte durch die Modelle erleben. Kriegsflugzeuge, Segelflieger, Kunstflugzeuge, Doppeldecker, Düsenjets oder die über 300 Kilometer pro Stunden schnellen Pulsoflieger – für wirklich jeden Geschmack war am Wochenende beim „Fun Fly“ etwas dabei. ▪ paul

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare