Neue Beleuchtung

Für knapp 77.000 Euro: Stadt modernisiert Sporthalle am Krumpaul

Marco Brauckmann und Marian Jaxa von der Firma Busche installieren die neue Deckenbeleuchtung in der Sporthalle am Krumpaul.
+
Marco Brauckmann und Marian Jaxa von der Firma Busche installieren die neue Deckenbeleuchtung in der Sporthalle am Krumpaul.

Die Stadt Balve nutzt die Zeit in den Sommerferien, um die Dreifachsporthalle am Krumpaul zu modernisieren.

Knapp 77 000 Euro kosten die Arbeiten in der größten Sporthalle im Stadtgebiet. Die Stadt Balve muss diese Summe aber nicht komplett allein stemmen. Die Maßnahme wird mit gut 19 000 Euro aus Bundesmitteln gefördert.

Das Geld fließt in die neue Deckenbeleuchtung. „Etwa 199 Leuchten werden ausgetauscht“, erklärte Matthias Hufnagel, bei der Stadt für das technische Gebäudemanagement zuständig, im Gespräch mit der Redaktion, was derzeit in der Sporthalle passiert. „Die Leuchtstoffröhren werden durch LED-Lampen ersetzt, die bedeutend stromsparender sind, weil ihr Licht durch Sonneneinstrahlung reguliert werden kann.“

Gearbeitet wird in sechs Metern Höhe

Die Arbeiten führen Marian Jaxa und Marco Brauckmann von der Firma Busche durch. In rund sechs Metern Höhe nehmen sie sich jede Leuchte nach und nach vor. „Schwindelfrei muss man schon sein“, meinte Marian Jaxa dazu. Und in die Arme geht diese Arbeit auch, denn die alten Leuchten müssen aus ihren Halterungen heraus-, die neuen Leuchten hineingeschoben werden. „In dieser Woche werden die Arbeiten in der Dreifachturnhalle wohl fertig werden“, so Matthias Hufnagel zum bisherigen Verlauf.

Die neuen LED-Lampen werden in der Decke verbaut und ersetzen die bisherigen Leuchtstoffröhren.

Wenn dann die Elektriker wieder abrücken, werden sie auch noch für neue Beleuchtung in den Nebenräumen wie Umkleidekabinen, Duschen und WCs, auf den Fluren und in der Cafeteria gesorgt haben. Solche Arbeiten werden von der Stadt grundsätzlich immer in die Sommerferien gelegt, weil dann Schulen und auch viele Vereine im Ferienmodus sind und der Sportbetrieb größtenteils ruht.

Arbeiten in weiteren städtischen Gebäuden

„Weitere Baustellen sind in diesen Ferien die Balver Grundschule, in der der Flurtrakt gestrichen wird, und die Realschule. Hier werden Akustikdecken eingebaut, zudem das Obergeschoss im Klassentrakt gestrichen“, berichtete Hufnagel, was noch an Maßnahmen bis Schulbeginn abzuarbeiten sei. „Eine Baustelle wurde in die Herbstferien verschoben: im Hallenbad werden die Decke und die Beleuchtung im Barfußfang modernisiert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare