Führungswechsel beim TTC Volkringhausen

+
Kassiererin Michaela Fleige, der 2. Vorsitzende Patrick Nolden (2. v. l.), der Vorsitzende Stefan Hagelücken und Schriftführer Carsten Goerke (re.) verabschieden den scheidenden Vorsitzenden Olaf Brandt (Mitte). ▪

VOLKRINGHAUSEN ▪ Im August 1971 ist der Tischtennisclub Volkringhausen gegründet worden. Folglich kann in diesem Jahr der 40. Geburtstag des Vereins gefeiert werden. Bei der Jahreshauptversammlung im Haus Diepes stellten 17 Mitglieder nun die Weichen für das Fest im September.

Ein ähnlich großes Event wie vor 20 Jahren, bei dem eine Kreisauswahl gegen Borussia Düsseldorf antrat, wird es diesmal nicht geben. „Wir müssen uns beim 50. Geburtstag noch steigern können“, sagte der Vorsitzende Stefan Hagelücken. Diesmal wollen die Tischtennisspieler nach einem Turnier mit befreundeten Clubs in der Volkringhausener Schützenhalle, wo die Wurzeln des Vereins liegen, feiern. Neben den Vereinen des Tischtenniskreises sollen auch die Bewohner des Dorf eingeladen werden.

In das Geburtstagsjahr geht der TTC mit einem neuen Vorsitzenden, denn Olaf Brandt kandidierte nach sieben Jahren an der Vereinsspitze nicht mehr. „Aus beruflichen Gründen konnte er sein Amt nicht mehr so ausführen, wie er wollte“, berichtete Hagelücken. „Das ist traurig und schade für uns.“ Brandt habe die Aufgabe immer über das normale Maß hinaus betrieben.

Die Versammlung wählte Stefan Hagelücken, den bisherigen 2. Vorsitzenden, in das Amt. Sein Nachfolger ist nun Patrick Nolden – er war zuletzt Beisitzer. Ganz von der Vorstandsarbeit wird sich Olaf Brandt nicht verabschieden. Er wurde zum Beisitzer gewählt – ebenso wie Alexander Steiner, der für den ausscheidenden Volker Kolossa in das Team kommt. Nadine Brandt wurde wieder gewählt.

Stefan Hagelücken betonte, dass es sein oberstes Ziel sein, die Jugend nach vorne zu bringen. Ein mehrwöchiger Schnupperkurs für Einsteiger mit einem erfahrenen Trainer soll in Kürze beginnen. ▪ acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare