Frühschwimmen im Balver Hallenbad

+
Susann Otto (rechts) beteiligt sich am Plausch der Schwimmerinnen Bettina Pöppinghege und Sigrid Lempa.

Balve - Raus aus den Federn und rein in das auf 30 Grad geheizte Wasser im Balver Hallenbad.

„Warmbadetag“, sagte dazu Susann Otto am Donnerstag während des Frühschwimmens – sie hat dort die Badeaufsicht und begrüßte die acht ersten Schwimmer des Tages. In der Zeit von 6 bis 7.20 Uhr findet das Angebot seit einer Woche von Mittwoch bis Freitag statt.

„Es wird sehr gut angenommen“, sagte Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Er war am Mittwoch einer der 18 Frühschwimmer. Diesen Eindruck bestätigte auch die Badeaufseherin, die ihre Schützlinge nicht aus den Augen ließ. „Immerhin ist das Becken drei Meter tief“, sagte sie. Es seien aber alle gute Schwimmer.

„Hier gibt es viele Stammgäste“

In der vorherigen Woche waren es insgesamt 32 Frauen und Männer; der Mittwoch war mit 16 Teilnehmern der stärkste, der Freitag mit acht der schwächste Tag. „Hier gibt es viele Stammgäste“, hat Otto herausgefunden. „Und viele nutzen die Zeit auch aus.“ 

Für Kai Gaberle dagegen war am Donnerstag gegen 7 Uhr Schluss. „Jetzt bin ich fit für den Tag“, sagte er dazu. Der Garbecker weiß den Service zu schätzen. So sieht es auch Udo Loyen aus Eisborn: „Eine schöne Sache.“ 

„Jugendliche waren noch nicht dabei“

Die Balverinnen Bettina Pöppinghege und Sigrid Lempa gewinnen dem frühen Aufstehen auch nur gute Seiten ab. Sie ziehen ihre Bahnen und haben dabei genügend Muße, sich zu unterhalten. Die Pause am Beckenrand gehört dazu: „Das passt perfekt für den Start in den neuen Tag.“ 

Es ist die reife Generation, die sich frühmorgens auf den Weg in die Murmke macht. „Jugendliche waren bisher noch nicht dabei“, weiß Ott. Wenn es nach den Wünschen der Teilnehmer geht, soll das Frühschwimmen auch nach der Testphase bis Ostern weiter angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare