Frühlingskonzert mit hohem Spaßfaktor

+
Klassische, aber auch moderne Stücke präsentierte der Musikverein Balve am Samstag bei seinem Frühlingskonzert.

Balve - Im ersten Teil mehr klassisch, im zweiten Teil moderner war das Frühlingskonzert des Musikvereins Balve am Samstag angelegt. Dem Publikum in der Aula des Schulzentrums gefiel dieses Programm, sparte es doch nicht mit Beifall – darin einbezogen wurde auch das erstmals auftretende Moderaten-Duo Judith Jedowski und Christoph Goeke.

„Ein Konzert mit hohem Spaßfaktor“, versprach Christian Wulf, Vorsitzender, bei der Begrüßung nicht zu viel. Die Pausen zwischen den Stücken wurden mit humorigen Vorträgen gefüllt, wobei die beiden Moderatoren auch den Kontakt zum Publikum suchen. Immer wieder wurde ein Glas Sekt gereicht, ob bei der Begrüßung von Studienkollegen, oder bei einem Quiz rund um Charlie Chaplin.

Diese kleinen Gags trugen mit zur lockeren Atmosphäre bei, in der sich Dirigent Christoph Goeke und Judith Jedowski gekonnt die Bälle zuspielten.

Dabei hatte Jedowski den größeren Part an diesem Abend, denn neben der Moderation spielte sie auch Querflöte und Piccoloflöte und trat als Sängerin bei „Feeling Good“ auf, einem Arrangement dieses 2005 von Michael Bublé veröffentlichen Liedes. Hierbei wurde der jazzige Charakter gut hervorgehoben.

Im weiteren Verlauf des Konzertes wurden die Zuhörer mitgenommen in die „Bilder einer Ausstellung“, als es hieß: „Curtain Up!“, aber es wurden auch alle Register gezogen bei Wagners „Lohengrin Preludium für den 3. Akt“ oder bei „Charles Chaplin“.

Nach der Pause ertönte zunächst der „Radetzkymarsch“, dem „Super Mario Bros.“ folgte. Die Musiker spielten danach auf zum „Latin Pop Special“, und bewiesen die hohe Kunst der Interpretation von Filmmusik mit „Der letzte Mohikaner“. Zum Schluss wurde „Adelle 21“ auf die Notenständer aufgelegt.

Und als Zugabe, als Einstimmung auf das Schützenfest, gab es den „Margerethenmarsch“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare