Lob für Freiwillige Wehren beim Stadtverbandstag

Während des Stadtverbandstages der Freiwilligen Feuerwehr konnten zahlreiche Mitglieder für ihre 35- und 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden

VOLKRINGHAUSEN ▪ Mit rund 250 Mitwirkenden bot der Festzug der Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Balve am Samstagnachmittag ein imposantes Bild. Er war der Auftakt des diesjährigen Stadtverbandstages, der von der Löschgruppe Volkringhausen ausgerichtet wurde. Im Mittelpunkt des Umzugs stand die Totenehrung am Ehrenmal, an dem die Feuerwehrleiter einen Kranz niederlegten.

In der St. Hubertus-Schützenhalle begrüßte anschließend Christian Boike, Löschgruppenführer aus Volkringhausen, zahlreiche Gäste. Dass die Feuerwehr nicht nur Dienst am Nächsten leiste, sondern auch ein Netzwerk der Dörfer sei, habe der große Festzug gezeigt, betonte Bürgermeister Mühling. In seiner Rede ging er auch auf Aktuelles ein. Derzeit werde die Aufstellung des Haushalts 2011 vorbereitet, der am 3. November in den Rat eingebracht werde. Ob beispielsweise die Löschgruppe Garbeck ein neues Fahrzeug bekomme, werde dann entschieden, so Hubertus Mühling. Im laufenden Jahr sind aufgrund der Haushaltssperre noch nicht alle Sonderanschaffungen in Höhe von etwa 30 000 Euro umgesetzt worden. „Für 2011 haben wir 35 000 Euro beantragt“, ließ Stadtbrandinspektor Winfried Reinken wissen.

Des Weiteren dankte der Bürgermeister für den ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrkameraden. „Ich lege besonders Wert auf das Wort 'freiwillig'. Das Motto 'Miteinander – Füreinander' wird hier gelebt und ist Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens“, sagte Mühling. Ein nachhaltiger Beleg dafür sei das gemeinsame Übungswochenende von 65 Mitgliedern der Feuerwehr, des THW und des DRK im Juni.

Den Worten des Bürgermeisters schloss sich Stadtbrandinspektor Winfried Reinken an. Er blickte auf die vergangenen Einsätze zurück. Kameraden müssten bereit seien, an Seminaren und Lehrgängen teilzunehmen, um den Ausbildungsstand zu gewährleisten. Diesbezüglich dankte er den Arbeitgebern, die ihre Mitarbeiter dafür freistellen.

Der Begriff „Kameradschaft“ zog sich als roter Faden durch die Ansprachen. So fiel es dem Feuerwehrverbandsvorsitzendem Georg Würth zwar schwer, passende Worte zu finden. Der plötzliche Tod eines 17-jährigen Feuerwehrmanns mache ihn betroffen, habe ihm aber auch gezeigt, was Kameradschaft und Zusammenhalt in einer solchen Situation bedeute. Dem schloss sich Kreisbrandmeister Rainer Blumenrath an.

Zahlreiche Kameraden durften sich über Auszeichnungen und Ernennungen freuen. Das Feuerwehrabzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Winfried Lohmann, Antonius König, Robert Sasse, Martin Ulrich, nicht anwesend war Hubertus Danne. Das Abzeichen in Gold für 35 Jahre: Andreas Brinkschulte, Albert Iken, Dieter Schweitzer, Josef Schrage, Winfried Reinken.

Den Grundlehrgang zum Oberfeuerwehrmann bestanden Ron Bender, David Schützel, Andreas Romberg, Jens Arnold, Juan Andres Rubio Muro, Alexander Iken, Stefan Severin, Markus Buchgeister, Lukas Vedder-Stute und Oberfeuerwehrfrau Jennifer Lazer.

Zum Brandmeister wurde Gerold Vogel ernannt. Verabschiedet wurde Horst Schnell als Zugführer des Zug I. Sein Stellvertreter Berthold Camminady übernahm das Amt. Zu seinem Stellvertreter wurde Heiner Tillmann ernannt.

Nach 29 Jahren im aktiven Dienst entließ die Feuerwehrleitung Karl-Josef Unkhoff (Löschgruppe Volkringhausen) nach Erreichen der Altersgrenze von 60 Jahren in die Ehrenabteilung. Löschgruppenführer Christian Boike überreichte ihm zum Dank eine Taschenuhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare