Freispruch und Sozialstunden

BALVE ▪ Weil sie in der Kirche in Garbeck gewütet haben sollen, mussten sich zwei Minderjährige vor dem Jugendschöffengericht in Menden verantworten. Laut Anklage war das Duo Ende März vergangenen Jahres in die Garbecker Kirche eingedrungen, und hatte ein Kreuz, zwei Fenster sowie die Tür zur Sakristei beschädigt.

Vor einigen Wochen hatten die beiden Angeklagten in dieser Sache erstmals vor Gericht gestandenen. Damals war es jedoch nicht zu einem Urteil gekommen, da der Richter entschieden hatte, weitere Zeugen zu vernehmen. Am Donnerstag fand der Prozess ein Ende. Nach den Aussagen eines Polizisten und eines zweiten Zeugen, konnte der Sachverhalt nicht vollständig aufgeklärt, und die Schuld der Angeklagten nicht bewiesen werden. Als Resultat wurde einer der Jungen freigesprochen, bei dem Mitangeklagten wurde das Verfahren vorläufig eingestellt. Letzterer muss nun Sozialstunden ableisten. Kommt er dem nach, wird das Verfahren endgültig eingestellt. ▪ jape

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare