Projektchor: Info-Abend am Mittwoch

+
Wer Lust hat, zu singen und mit netten Leuten zusammenzusein, ist beim neuen Projektchor genau richtig. Die Proben finden an jedem zweiten Mittwoch statt.

Mellen - „Es wäre einfach viel zu schade, den Projektchor nicht wieder weiterzuführen“, findet Angelika Wooßmann, Vorsitzende des Frauenchores Einklang Mellen. Nach dem ersten und zugleich letzten Auftritt des Musical-Projektchors wird es eine Neuauflage geben.

Der Männerchor habe intern für sich beschlossen, sich nicht daran zu beteiligen, so dass diesmal nur die Sängerinnen als Initiatorinnen genannt werden. Chorleiter ist Daniel Pütz. Dass der Projektchor fortgeführt werden sollte, stand allerdings schon nach dem Konzertnachmittag fest. „Weitermachen“, hätten viele gefordert, berichteten Angelika Wooßmann und Schriftführerin Mechthild Blöink, als sie jetzt das neue Projekt vorstellten. Mehr als 50 Sängerinnen und Sänger wurden seinerzeit für das als einmalig angekündigte Projekt angeworben. „Der Zusammenhalt war bis zuletzt groß“, sagte Daniel Pütz.

Jetzt will der Frauenchor „Einklang“ Mellen neue Wege gehen. „Daniel Pütz wird alleine den neuen Chor leiten, und es wird fast nur a capella gesungen“, kündigte Angelika Wooßmann an. Maximal mit Klavierbegleitung soll modernes Liedgut von Elvis über Maybebob und den Beatles bis hin zu Gospel geprobt werden. „Es wird kein Muscial-Projekt mehr sein“, betonte Daniel Pütz. Allerdings möchte er gerne „Ich hab geträumt“ mit in das Repertoire übernehmen. „Wir müssen uns beim Singen danach einordnen, was uns liegt“, sagte er. „Erst nach der Zusammensetzung der Stimmen kann die endgültige Liedauswahl vorgenommen werden.“

Stress wird es diesmal allerdings weniger geben als beim Musical-Projekt. Dabei stand schließlich fest, dass nach neun Monaten schon aufgetreten werden sollte. Ziel sei es, das Geburtstagskonzert zum 30-jährigen Bestehen des Mellener Frauenchores in 2016 mitzugestalten. Geplant sei außerdem, „sich in 2015 in das Sängergeschehen einzureihen.“ Weiter führte Daniel Pütz aus, dass Freundschaftssingen besucht werden sollen. Es soll aber keine Konkurrenz zum Festspielchor bestehen. Deshalb sind die Probentermine jeweils alle 14 Tage mittwochs.

Die Sängerinnen freuen sich beim Informationsabend am Mittwoch auf ehemalige Projektchor-Beteiligte, aber auch auf möglichst viele Neue. „Das Angebot ist offen für alle Interessierten“, betonte Daniel Pütz. „Jeder soll entspannt nach Mellen fahren, hier singen, dabei Lieder aus dem Radio wiedererkennen und mit netten Leuten zusammen sein.“ Die Namensfindung soll den Chormitgliedern vorbehalten sein.

Die Info-Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 15. Oktober, um 19.30 Uhr im Mellener Pfarrheim. Am Mittwoch, 29. Oktober, findet ab 19.30 Uhr die erste Probe statt. - Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare