Vom Formel-1-Boliden bis zur Carrera-Bahn

Der Formel-1-Bolide des Renault-Teams aus der Saison 2010 war das begehrteste Fotomotiv.

BALVE ▪ Auf der Balver Hauptstraßen schlugen Sonntag in erster Linie die Männerherzen höher. Zum zwölften Mal lud der Balver Fachhandel zur Veranstaltung „Auto und mehr“ ein.

Mehr Bilder von „Auto und mehr“

"Auto und mehr" in Balver Innenstadt

So weit das Auge blickte, reihte sich ein Ausstellungswagen an den anderen. Die Balver Fachhändler präsentierten ihre neuesten Modelle: Gerne nutzten die Besucher die Gelegenheit einmal hinter dem Steuer „Probe zu sitzen“. Für Führerscheinneuling bis hin zum interessierten Rentner waren die Ansprechpartner den ganzen Tag über im Beratungseinsatz. Doch nicht nur um die aktuellen Modelle scharten sich die Besucher – auch die Oldtimer wurden, und das nicht nur von Autoliebhabern, genauestens unter die Lupe genommen. Viele hatten ihre Kameras dabei und verewigten die „alten Schätzchen“ für ihr digitales Familienarchiv. Das meistfotografierteste Fahrzeug des Tages war mit Abstand jedoch der echte Rennbolide der Formel-1-Piloten Robert Kubica und Vitaly Petrov. Klein und Groß, Mann und Frau faszinierte das beeindruckende Geschoss aus der Nähe gleichermaßen. Gerne wäre so mancher ins Cockpit gestiegen – erlaubt war allerdings nur angucken und fotografieren.

Doch nicht nur mit vierrädrigen Fortbewegungsmitteln kommt man von A nach B. So präsentierten die Aussteller auch ihre gefragtesten Motor- und Fahrräder – sowie entsprechendes Zubehör. Die „Auto und mehr“-Veranstaltung nutzten zugleich einige Balver Einzelhändler entlang der Hauptstraße. Sie öffneten ebenfalls für Besucher ihre Türen und sorgten somit für ein reichhaltiges Warenangebot. Während sich die Männer zur „Fachsimpelei“ an den PS-starken Modellen trafen, stöberten die Frauen hingegen gerne zwischen Kleidung, Schmuck, Uhren oder Dekorationsartikel. Auch hier gab es besondere Aktionen oder Angebote zu entdecken. Um „Auto und mehr“ zu einem wahren Familientag werden zu lassen, hatten die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder an die Kinder gedacht. An den Spielstationen kam keine Langeweile auf. Außerdem rundeten kulinarische Schmankerl das Angebot ab.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare