Förderverein kauft Warnlichter

+
Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Balve-Eisborn plant einen Erste-Hilfe-Kursus im Gerätehaus.

EISBORN -   Feuerlöscher werden bald im Eisborner Feuerwehrgerätehaus überprüft, und auch ein Erste-Hilfe-Kursus soll dort stattfinden. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Balve-Eisborn hat sich diese beide Aktionen für dieses Jahr vorgenommen.

Der Vorsitzende Andreas Winkler teilte auf der Jahreshauptversammlung am Montag mit: „Wir wollen allen Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Technik und ihr Wissen auf dem neuesten Stand zu halten.“ Dazu gehört auch eine Rauch- und Gasmelderaktion.

Interesse ist vorhanden, wie sich bei der Abstimmung zeigte, so dass der Vorstand nun die Terminplanungen vornehmen kann. Fest steht schon jetzt, dass der Tag der offenen Tür am Donnerstag, 9. Mai, veranstaltet wird. Vorgesehen sind ein Würstchen- und ein Getränkestand, eine Cocktailbar, ein Stand mit Reibeplätzchen und eine Tombola „ganz ohne Nieten“.

43 Mitglieder gehören dem Förderverein an. Und weil die Unterstützung des Feuerwehrwesens im Dorf als Hauptaufgabe des Vereins festgeschrieben ist, wird der Löschgruppe diesmal mit der Anschaffung von LED-Warnlichtern unterstützt. Diese dienen zur Absicherung von Einsatzstellen in der Dunkelheit. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare