Die fittesten Schüler kommen aus Langenholthausen

+
Fitteste Klasse in NRW ist die 3c mit Klassenlehrerin Gudrun Fabry, l., und Integrationsgelferin Bianka Schürmann-Falkenstein. Sie gewannen mit ihrem Zirkusprojekt beim Lidl-Schüler-Fitnesscup 2013.

Langenholthausen -  Die Klasse 3c der Grundschule St. Johannes am Standort Langenholthausen darf sich nun mit dem Titel „Fitteste Klasse aus Nordrhein-Westfalen“ schmücken. Sie siegte beim Lidl-Schüler-Fitnesscup.

Auf diesen Titel sind die 18 Mädchen und Jungen mächtig stolz. Und ganz besonders freut sich auch ihre Klassenlehrerin Gudrun Fabry, die erst durch unsere Zeitung von der Auszeichnung erfahren hat: „Ich weiß, dass die Kinder fit sind, hätte aber nicht gedacht, dass wir auf Platz eins landen werden“, so die Pädagogin. Teilgenommen haben 2000 Grundschulklassen aus ganz Deutschland.

Mit dem Titel „Fitteste Klasse in NRW“ verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro, ein Spielset und ein Lidl-Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro „für ein großes Fitnessfrühstück“. Und Gudrun Fabry weiß auch schon, wie die 2000 Euro angelegt werden können: „Wir machen einen Ausflug, bei dem vor allem die Bewegung gefördert wird.“

Um nun auf dem Treppchen ganz oben zu stehen, haben sich die Grundschüler – damals noch in der 2. Klasse – im März richtig ins Zeug gelegt. „Aufgaben über Bewegung und gesunde Ernährung wurden im Rahmen einer Projektwoche gelöst, als Kreativbeitrag die Aktionen der Klasse bei der Zirkuswoche eingereicht.“ Hier haben die Mädchen und Jungen gezeigt, wie gut sie balancieren und jonglieren können sowie Akrobatik und Clownerie vorgeführt (wir berichteten). Diese Leistungen wurden als Power-Point-Präsentation für den Wettbewerb zusammen gestellt. Gelobt wurde das Projekt von Heiko Naß, Geschäftsführer der Lidl-Regionalgesellschaft Kremmen und Mitglied der Experten-Jury des Fitnesscups: „Es ist schön zu sehen, dass sich die Schüler in ihrer Projektwoche intensiv mit gesunder Ernährung auseinandergesetzt haben. Die Idee, eine eigene Zirkusvorstellung zu organisieren, zeugt von außerordentlicher Kreativität und viel Freude an Bewegung. Eine originelle Idee, die uns als Jury überzeugt hat und die wir dem ersten Platz in Nordrhein-Westfalen belohnen. Wir gratulieren den Grundschülern herzlich“, so Naß.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare